Lahr Rundgang durch die Straßen

Spannende Details zur Lahrer Stadtgeschichte gibt es bei der letzten Führung dieses Jahr am 11. Oktober. Foto: Stadt Foto: Lahrer Zeitung

Lahr (red/sad). Die letzte Stadtführung in diesem Jahr durch die Lahrer Innenstadt findet am Freitag, 11. Oktober, statt. Die Führung ist auch für sehbehinderte und blinde Menschen geeignet. Bildhaft und in anschaulichen Worten vermitteln die fachkundigen Gästeführer spannende Details zu Geschichte, Architektur und den großen Wirtschaftszweigen in Lahr, so die Ankündigung. Der Beginn der Führung ist um 17 Uhr, sie kostet vier Euro pro Person. Die Gebühr ist direkt bei beim Stadtführer zu bezahlen. Treffpunkt ist das Stadtmuseum in der Kreuzstraße 6.

Ausgangspunkt ist die Geburtsstunde Lahrs 1218, als die Geroldsecker am Ausgang des Schuttertals mit dem Bau einer mächtigen Tiefburg begannen. Wie prägend die 100-jährige Garnisonsgeschichte bis heute auf die Architektur und das Leben in Lahr ist, das erfahren Interessierte beim Rundgang über die gepflasterten Straßen der Stadt. Alle historischen Stadtrundgänge sind "inklusive Führungen", was eine gleichberechtigte Teilhabe von Menschen mit Sehbehinderungen ermöglicht.

Das Konzept wurde gemeinsam mit Stadthistoriker Thorsten Mietzner, dem Blinden- und Sehbehindertenverein Südbaden sowie dem Stadtmarketing entwickelt.

  • Bewertung
    0