Lahr Reitverein freut sich über Spende

Spendenübergabe (von links): Oberbürgermeister Markus Ibert, Vorsitzender Klaus Himmelsbach, Hans-Jürgen Schnebel, Vorsitzender des Ortenauer Reiterrings, die Vorsitzende Petra Meister sowie Jürgen Riexinger und Klaus Bühler von der Sparkassenstiftung Foto: Vögele

Reichenbach - Zwei freudige Ereignisse prägten am Wochenende den öffentlichen Neustart beim Reitverein Reichenbach. Nach monatelanger Zwangspause aufgrund der Corona-Pandemie startete nun der agile Verein mit einem dreitägigen Reitturnier wieder in die öffentliche Wahrnehmung.

Ein Stück Normalität dank Turniers

Trotz der noch immer notwendigen Einschränkungen konnte das Turnier erfolgreich abgewickelt werden. Vorsitzende Petra Meister zeigte sich erfreut und erleichtert, dass nun wieder ein Teil der Vereinsnormalität zurückgekehrt ist und auch die optimalen Wetterbedingungen zum Gelingen beigetragen haben.

Groß war auch die Freude über die Anwesenheit gewichtiger Gäste, die nicht mit leeren Händen gekommen waren. Sie brachten reich dotierte Unterstützung mit. Oberbürgermeister Markus Ibert überbrachte namens der Stadt nicht nur die Grüße und Wünsche zum sportlichen Erfolg, er sicherte auch eine namhafte finanzielle Unterstützung des Reitvereins zu, der nicht zuletzt durch eine bemerkenswerte Jugendarbeit einen großen Beitrag für die Bürgerschaft leiste und so zu einem Aushängeschild für Reichenbach geworden sei. Die ehrenamtlichen Aufgaben und Arbeiten, die die Mitglieder in den Verein einbringen, seien sehr bemerkenswert.

Sparkasse spendet 25.000 Euro an Reitverein

Klaus Bühler und Jürgen Riexinger von der Sparkassen-Regionalstiftung Ortenau übergaben dem Reitverein einen Scheck über 25.000 Euro, um zu gewährleisten, dass der Verein, der zu einem Viertel aus Kindern und Jugendlichen besteht, auch weiterhin einen modernen Reitbetrieb bieten kann. Enorme Ausgaben entstanden dem Verein bei den Investitionen für die Platz- und Hallensanierung, die nicht mehr länger aufschiebbar waren.

Die Platzsanierung ist bereits abgeschlossen, nun kann auch der in die Jahre gekommene Belag in der Reithalle durch einen vielseitig nutzbaren Reitboden ersetzt und die Hallenbande aus Sicherheitsgründen verlängert und erneuert werden.

Die Vorsitzenden Petra Meister und Klaus Himmelsbach dankten namens des Reitvereins der Sparkassen-Stiftung sowie Oberbürgermeister Markus Ibert für die Unterstützung.

  • Bewertung
    0