Lahr (red/sm). Den Grund für die massiven Gleichgewichtsstörungen, die ein 36-jähriger Radfahrer am Dienstagvormittag in der Georg-Schaeff­ler-Straße aufwies, haben Beamte des Polizeireviers Lahr schnell gefunden. Ein besorgter Zeuge hatte die Lahrer Polizei darüber informiert, dass der Fahrer des Trekkingrads gegen 11.40 Uhr zu Boden gestürzt war und es diesem nicht mehr selbstständig gelang, seinen Drahtesel wieder aufzurichten. Die Ursache dürfte wohl in den rund 3,5 Promille zu suchen gewesen sein, die eine anschließende genauere Überprüfung des Verunfallten zutage förderte, berichtet das Polizeirevier. Der Radfahrer wurde mit leichten Verletzungen ins Lahrer Klinikum gebracht.