Lahr Oswald sichert Punkt

In einem packenden Derby haben sich der FV Langenwinkel (in Rot) und der FSV Altdorf mit 2:2 getrennt. Foto: Künstle Foto: Lahrer Zeitung

Trotz widrigem Wetter erlebten die Zuschauer beim Derby des FSV Altdorf gegen den FV Langenwinkel packendes Fußballspiel. Das Spiel hatte keinen Verlierer verdient, das 2:2 wurden den Verhältnisse auf dem Platz gerecht.

Landesliga: FSV Altdorf - FV Langenwinkel 2:2 (1:0). "Für uns zählen Spiele gegen den FSV zu den Saisonhöhepunkten, da einige Bekannte und Freunde in Altdorf kicken", so FVL-Kapitän Hakan Ilhan. Auf dem Platz gab es aber keine Geschenke. Insbesondere der FSV kämpfte um jeden Meter und machte so dem individuell besser besetzten Gegner das Leben schwer. "Super, wie die Mannschaft nach dem Rückstand nochmals zurück gekommen ist. Der Punktgewinn ist für das Punktekonto zwar zu wenig – tut aber der Moral gut", so FSV-Coach Christoph Oswald nach dem Spiel.

Der FSV kam gut in die Partie. Mit dem zweiten guten Abschluss gelang in der neunten Minute die Führung. Dominik Schmider per Kopf auf Florian Karl, der das Leder unhaltbar im Netz platzierte. In der 34. Minute sogar die Chance zum 2:0. Dieses Mal schoss der FSV-Kapitän Karl das Leder aber neben das Tor. Erst in der Schlussphase der ersten Halbzeit kamen die Gäste in die gefährliche Zone.

Nach dem Wechsel wurde die Dominanz der Gäste noch stärker. Nicht unverdient der Ausgleich in der 48. Minute. Hakan Ilhan tanzte sich auf der linken Seite durch, seinen Querpass musste Marc Stefan nur noch über die Linie drücken. Der FSV schaffte es in dieser Phase nicht mehr, die Abwehr kontrolliert zu entlasten. In der 67. Minute folgerichtig die Gästeführung. Erneut Hakan Ilhan über links. Dennis Fietzeck kam mit Mühe an den Ball, aber Yasin Ilhan stand da, wo ein Torjäger stehen muss und schoss den abgewehrten Ball über die Linie. Nur vier Minuten später fast die Vorentscheidung, doch Marius Haas klärte den Schuss von Hakan Ilhan auf der Linie.

Mittlerweile war Spielertrainer Christoph Oswald auf dem Feld. Zusammen mit Schmider und Karl setzte er offensiv neue Akzente. Mit Erfolg: Schmider bediente Oswald und dieser überwand in der 84. Minute FVL-Keeper Eugen Sokolov mit einem Flachschuss. In der Schlussphase wurde das Mittelfeldspiel aufgegeben. Gute Chancen waren auf beiden Seiten da, Schlussendlich blieb es aber bei der gerechten Punkteteilung.

Von Gästeseite aus wurde die Partie mit einem süß-sauren Beigeschmack betrachtet. "Es war ein schönes, intensives Derby mit viel Hin und Her, in dem beide Mannschaften viel Druck gemacht, Chancen kreiert haben", fand Klaus Stefan vom FVL-Trainerteam. Der kleine Wermutstropfen war unter dem Strich die Punkteteilung, "wir hätten nach dem 1:2 den Sack angesichts von zwei, drei Chancen von Marc Stefan, Hakan und Yasin Ilhan zumachen müssen", bedauerte Stefan. Auf der anderen Seite würdigte er den kämpferischen Einsatz des FSV, "wir haben sie in der zweiten Hälfte ein wenig platt gespielt, aber sie haben sich bis zum Ende gewehrt". FSV: Fietzeck, Pietrock (17. Ossfeld), Schmider, Karl, Rheinberger, Kunzer, Ruven Hunn (67. Oswald), Haas, Mösch, Herzog, Lucas Hunn. FVL: Sokolov, Olcan, Korobkin, Rios, H. Ilhan, Drachner, Y.Ilhan, Son (87. Kaufmann), Stefan, Reichmann, Conteh. Tore: 1:0 Karl (9.), 1:1 Stefan (48.), 1:2 Yasin Ilhan (67.), 2:2 Oswald (84.).

  • Bewertung
    1