Lahr Ortenau-Klinikum begrüßt neue Pflegedirektorin

Bürgermeister Tilman Petters (links), Pflegedirektorin Kathleen Messer und ihr Lebensgefährte René Funk. Foto: Baublies Foto: Lahrer Zeitung

Lahr. Kathleen Messer ist seit Juni Pflegedirektorin der Standorte Lahr, Ettenheim und Wolfach im Verbund des Ortenau Klinikums. Am Donnerstag stellte Geschäftsführer Christian Keller die neue Leitung für den Bereich Ortenau Süd in der Kapelle des Lahrer Klinikums vor.

Keller betonte bei der Gelegenheit die Bedeutung aller drei Standorte im Landkreis. Daher war der Geschäftsführer des gesamten Verbund-Klinikums in der Ortenau auch erfreut, dass einige Kreisräte und Vertreter der Kreisverwaltung zur Einführung gekommen waren.

Keller stellte den Werdegang Messers vor. Die neue Pflegedirektorin stammt aus Sachsen-Anhalt und hat nach dem Abitur und der Ausbildung als Gesundheits- und Krankenpflegerin im Jahr 2002 in Köln gearbeitet. Dort hat sie von 2013 bis 2018 die Pflegedienstleitung der Kölner Kliniken innegehabt. Nebenberuflich hat Messer einen Managementkurs für Pflegekräfte absolviert, sowie das Fernstudium Pflegemanagement an der Fern-Hochschule Hamburg abgeschlossen.

Nach einer kurzen Station in Eschweiler hat sie seit Juni die neue Aufgabe der Pflegedirektorin im Bereich der drei Standorte der südlichen Ortenau übernommen. Keller betonte die hohe fachliche Qualifikation, die lange Erfahrung bei Führungsaufgaben und die Gewissheit, dass Messer gute und flexible Lösungen bei den Anforderungen im Gesundheitsbereich der Zukunft mitbringen würde.

Messer verwies in ihren Dankesworten auf mehrere Herausforderungen, die alle Pflegekräfte künftig bewältigen müssten. Der Fachkräftemangel sowie die Qualität und Quantität in diesem Bereich würden Lösungen fordern. Diese müssten innovativ und kreativ sein. Die Digitalisierung wird mehr und mehr in den Bereich der Pflege Einzug halten. Das habe den Vorteil, dass man so Ressourcen gewinnen könne. Gerade wenn der ökonomische Druck steigen würde. Innovativ und kreativ sollte man daher auch sein, wenn es gilt neue Kräfte für diesen verantwortungsvollen Beruf zu finden und zu fördern. "Ich freue mich auf diese Herausforderung."

Lahrs Bürgermeister Tilman Petters begrüßte die neue Direktorin im Namen der Stadt Lahr und wünschte Kathleen Messer ein gutes Händchen. Helmut Dold an der Trompete und Philipp Moehrke am Klavier begleiteten die Einführung musikalisch. Am Ende sang Dold zum Klavier "Ain‘t she sweet".

  • Bewertung
    0