Lahr Ordentliche Generalprobe: SC Lahr spielt 1:1 gegen Linx

Bei hochsommerlichen Temperaturen hat der SC Lahr – hier Rachid Gueddin und Aleksander Fries (rechts) – gegen den Oberligisten SV Linx 1:1 gespielt. Foto: Heck Foto: Lahrer Zeitung

Bevor es am Samstag um den Einzug ins Pokalfinale geht, hat er SC Lahr am Wochenende gegen den Oberligisten SV Linx seine Form getestet. Vor allem in der Offensive wusste die Mannschaft von Oliver Dewes gegen den höherklassigen Gegner durchaus zu gefallen. Immer wieder wurde es vor dem Linxer Gehäuse gefährlich.

Bereits in der Anfangsphase hätten die Gastgeber in Führung gehen können, ja sogar müssen. Doch Hakan Ilhan, Gabriel Gallus und Martin Weschle vergaben. Und so legte dann doch der Oberligist durch einen Fernschusstreffer Nathan Recht (13.) vor. Auch in der Folge spielte der Sportclub gut mit und war über weite Teile der Partie die spielbestimmende Mannschaft. Der Ausgleich durch Hakan Ilhan (30.) war daher mehr als verdient. In Durchgang zwei wechselten beide Trainer bei hohen Temperaturen viel durch, die zwingenderen Chancen hatte aber weiterhin der SC Lahr. Der letzte Pass und der Torabschluss verhinderten jedoch den Siegtreffer. Der SC Lahr kann sich nun auf das Duell mit dem Oberligisten SV Oberachern vorbereiten.

Die Situation des zweiten Halbfinals ist dagegen unklar. Am Freitag wurde die Partie zwischen dem VfR Stockach und Rielasingen-Arlen abgesetzt, da es im direkten Umfeld einen VfR-Spielers zu einem Corona-Fall gekommen war. "In Zusammenarbeit mit den zuständigen Behörden und den beiden Vereinen wird nach dem Vorliegen des Testergebnisses in der kommenden Woche das weitere Vorgehen und einen gegebenenfalls neuen Austragungstermin besprochen", so der Verband in einer Mitteilung am Freitag.

  • Bewertung
    0