(red). Verbandsliga Baden: SKC Hugsweier - SKC FH Eppelheim 5739:5468. Mit einer eindrucksvollen Vorstellung behielt Hugsweier klar die Oberhand gegen Eppelheim. In der Startformation legten Florian Schmid (985) und Uwe Mutschler (988) einen Blitzstart hin. Stefan Tesch (910) und Fabian Becker(852) hatten hier nichts entgegenzusetzen. Mit einem Vorsprung von 211 Kegeln startete das Mittelpaar Charly Braun (938) und Ulrich Längin (922). Mit ihren Ergebnissen konnten sie weitere 69 Kegel gegen Michael Schmidt (933) und Jan Erik Stögbauer (858) auf die Habenseite holen. Die Schlussformation mit Timo Mutschler (945) und Uwe Graser (961) musste gegen den Tagesbesten Bernhard Mahler (1001) und Simon Liesenfeld zwar einige Kegel abgeben, was aber für den Ausgang des Spieles nicht mehr relevant war. Das letzte Spiel in diesem Jahr bestreitet Hugsweier am kommenden Samstag bei den Adler aus Neckargemünd. Bezirksliga Baden: SKC Fidelio 49 Karlsruhe II – SKC Hugsweier II 5280:5327. Knapp, aber gewonnen, auch solche Spiele muss es geben. Über sechs Bahnen in Karlsruhe kämpfte sich Hugsweier zum Sieg. Die Startformation mit Harry Oehler (865), Leon Gleim (899) und Dominik Bartel (943) holten 61 Kegel auf das Pluskonto. Doch zwischenzeitlich schrumpfte der Vorsprung auf 21 Kegel. In einem spannenden Schlussspurt zeigten dann die Hugsweierer Kampfgeist und Siegeswillen und so konnten Edgar Riedel (857), Theo Günzle (861) und Eduard Schopf (902) den knappen Sieg ins Ziel retten. Das letzte Spiel des Jahres bestreitet Hugsweier II am kommenden Samstag zu Hause gegen Karlsruhe.