Lahr Neue Konzertreihe für Jazz-Liebhaber

Von Jürgen Haberer

Rund ein Jahr nach seinem Neuanfang hat der Kulturkreis sein Programm für das zweite Halbjahr vorgestellt. Von Juli bis Dezember stehen 14 Veranstaltungen an. Mit "Jazz im Keller" gibt es sogar eine neue Konzertreihe.

Lahr. Es läuft gut beim Kulturkreis. Das neu aufgestellte Vorstandsteam ist mit viel Spaß bei der Sache, das kulturelle Angebot im Stiftsschaffneikeller wird sehr gut angenommen. Die Besucherzahlen sind seit Herbst 2015 deutlich nach oben geschnellt. Das am Donnerstag vorgestellte Programm für das zweite Halbjahr 2016 wartet mit einer echten Überraschung, einer neu aufgelegten Konzertreihe auf, die sich der Jazzmusik widmet. "Jazz im Keller" heißt das neue Kind des Kulturkreises, zunächst sind drei Veranstaltungen vorgesehen. Es soll junge, innovative Bands und Projekte nach Lahr locken, ein von anderen Veranstaltern vernachlässigtes Feld besetzen und nach Möglichkeit auch neue Publikumskreise erschließen.

Los geht es am 9. Juli mit dem "Salomea Project", der neuen Band der aus Lahr stammenden Sängerin Rebekka Ziegler. Die einstige Frontfrau der "Funk Farmers" studiert wie ihre drei Mitmusiker in Köln. In den Klangcollagen des Quartetts trifft Jazz auf Hip-Hop, Soul und Weltmusik. Am 21. September wird das Kölner "Mengamo Trio" sein Debütalbum "The One" vorstellen. Gitarre, Orgel und Schlagzeug führen vertraute und neue Klänge zusammen, kokettieren mit progressiven Rockelementen und Fusion. Am 27. November kommt das Trio des jungen deutschen Pianisten Johannes Bigge nach Lahr. Das 2012 mit dem Jazzpreis der Leipziger Marion-Ermer-Stiftung ausgezeichnete Trio mischt klassische Einflüsse, lyrischen Jazz und freie Improvisation.

Drei Veranstaltungen bedienen die im Stiftsschaffneikeller bestens etablierte Sparte des Kabaretts. Am 22. Juli kommen Hanna Münch und Heike Sauer mit ihrem Programm "Schöne Aussicht!" nach Lahr. Am 17. September lädt Ingo Börchers mit "Ferien auf Sagrotan" zu einer satirischen Urlaubsnachlese aus der Sicht eines bekennenden Hypochonders ein. Am 3. Dezember wird Andrea Bongers ihr Programm "Bis in die Puppen!" vorstellen. Bongers wird dabei auch als scharfzüngige Sängerin und Puppenspielerin auf der Bühne stehen.

Alle Theaterfreunde dürfen sich auf Bea von Malchus freuen, die am 15. Oktober in einer Solovorstellung "Die Nibelungen" neu interpretieren wird. Am 9. und 10. Dezember wird die Theatertruppe des Kulturkreises die Komödie "D’ schwäbische Schwägerin" von Ensemble-Chef Christopher Kern aufführen.

Das Feld der klassischen Musik wird die Musikschule "Da Capo" am 9. Juli ab 11 Uhr unter dem Motto "Wein und Gesang" bedienen. Am 24. September kommt das Klavierduo Pamela Reith und Susanne Schneider unter anderem mit Werken von Johannes Brahms, Georges Bizet, und George Gershwin im Gepäck. Am 30. November wird die Reihe "Cities for Life" mit dem "Antonin Quartett" fortgesetzt. Hinzu kommt eine "Beatles-Night" mit der Freiburger "No Plastic Band" am 16. Juli, ein Auftritt von "Grand Daddy Dirty" am 8. Oktober und eine Genusslesung mit Horst Gröbers, ausgesuchten Weinen und dem Krimi "Mord im Prinzengarten". Zum Saisonfinale werden am 17. Dezember die "Ladybirds" zur "Swingenden Weihnachtszeit" einladen.

Weitere Informationen: www.kulturkreis-lahr.de

  • Bewertung
    0