Lahr Nächste Haltestelle: Pokal-Halbfinale

Nach langer Zwangspause ist der SC Lahr in die Vorbereitung gestartet. Das erste Highlight wartet am 8. August mit dem Pokal-Halbfinale. "Danach kommt eine Mammutsaison", richtet SC-Trainer Dewes jedoch nicht alles auf ein Spiel aus.

In der Winterpause der Fußballer, als noch niemand damit rechnete, dass die Saison nicht sportlich beendet werden kann, da sprach Oliver Dewes, Trainer beim SC Lahr von einem "vielleicht fantastischen Frühling", vor dem sein Team stehe. Einige Monate später weiß man, dass die Corona-Pandemie den Kickern einen Strich durch die Rechnung machte. Zuvor zog der SC jedoch noch ins Halbfinale des Verbandspokal ein, der im August nachgeholt wird. In der Verbandsliga beendete der SC Lahr die Saison auf einem zufriedenstellenden fünften Platz und verstärkte seinen Kader in der Offensive mit dem ehemaligen Regionalliga-Spieler Gabriel Gallus und den Brüdern Yasin und Hakan Ilhan namhaft. Auf der grünen Wiese herrschte aber lange Stillstand.  

Fast der komplette Kader war anwesend 

Am Sonntag nun versammelte sich der neue Sportclub-Kader auf dem Sportgelände Dammenmühle zum Vorbereitungsstart. "Es ist gut abgelaufen und fast alle Spieler waren da", zog der Sportliche Leiter Petro Müller ein erstes Fazit. Auch Trainer Dewes war "froh, dass es wieder normal losgeht". Für Sonntag hatte er einen Leistungstest angesetzt, dessen Ergebnis ihn zufrieden stellte. "Die Jungs sind fit. Für sie war es nicht einfach in drei Monaten ohne Fußball. Mannschaftstraining ist einfach noch mal was anderes."  

Pokalspiel ist der erste Höhepunkt 

In den nächsten Wochen gehe es nun darum, auch schnell wieder den Ball an den Fuß zu bekommen, schließlich steht schon am 8. August das erste Highlight der Saison an. Im Halbfinale des Verbandspokals der vergangenen Saison 2019/20 empfangen die Lahrer den Oberligisten SV Oberachern.  

Viel zu tun im Vorfeld des Pokalspiels 

Doch nicht nur auf dem Platz gibt es im Vorfeld des Spiels noch einiges zu tun. Denn wie berichtet findet das Spiel unter Ausschluss der breiten Öffentlichkeit statt, einen regulären Ticketverkauf gibt es nicht. Beim SC Lahr hat man sich daher entschieden, das dem Verein zur Verfügung stehende Kontingent unter Mitgliedern und Gönnern zu verlosen. Bis zum 19. Juli können sich volljährige Mitglieder und Gönner unter www.sc-lahr.de zur Verlosung eines Tickets (Preis: 12 Euro) registrieren. "Ich hoffe, dass wir einen Großteil der Fans damit zufriedenstellen können", sagt Müller.  

Eine lange Saison liegt vor dem SC Lahr 

Gleichzeitig denkt Dewes jedoch auch schon an die Wochen und Monate nach dem Pokalspiel. "Danach kommt eine Mammutsaison", sagt er. Themen wie Belastungssteuerung und mögliche Rotationen im Kader während drohenden englischen Wochen sind beim Sportclub-Trainer schon jetzt im Hinterkopf. Zunächst aber liegt der Fokus auf den kommenden Wochen, in denen die Mannschaft auf die Runde vorbereitet werden soll.   

In beiden Teams schlummert Potenzial 

"Wir haben einen richtig guten Kader beisammen – in beiden Mannschaften", ist Petro Müller überzeugt. "Wir könnten vor einer guten Runde stehen", blickt er schon mal vorsichtig optimistisch voraus. Der Rahmenterminkalender sieht vor, dass die Saison am Wochenende des 22. August startet. Müller wünscht sich jedoch, dass man an diesem Tag nicht in der Verbandsliga ran muss. Denn am 22. August soll auch das Finale des Verbandspokals steigen, ob der SC Lahr dabei ist, entscheidet sich in knapp vier Wochen.

  • Bewertung
    5