Lahr Michel wird Ehrenvorsitzender

Von Marion Haid

Bei der Hauptversammlung der Stadtkapelle Lahr am Donnerstagabend legte nach über 30-jähriger Tätigkeit Reiner Michel sein Amt als Vorstandsvorsitzender nieder. Zu seinem Nachfolger wurde Christopher Büttner gewählt.

Lahr. Es war eine etwas andere Hauptversammlung, es gab viele Emotionen und feuchte Augen. 2015 begann in der Stadtkapelle mit dem Dirigentenwechsel von Joachim Volk zu Nicholas Reed eine neue Zeitrechnung, die nun mit dem Wechsel des Vorstandsvorsitzenden fortgesetzt wurde. Michel sei es jederzeit "eine „Ehre" gewesen, die Entwicklung und Gestaltung des Vereins voranzutreiben.

Sein "strategischer Weitblick, sein wahnsinniges Engagement, die zupackende Art und sein „Humor" habe Michel ausgezeichnet. Es sei Michels große Kunst, Interessenskonflikte zu moderieren, ohne eine Person zu beschädigen, würdigte Michael Moser, zweiter Vorsitzender des Vereins. "Reiner Michel hat meine Hochachtung, wie sie nur selten von mir zum Ausdruck gebracht wird", sprach Werner Dietz, Alt-OB und Ehrenmitglied. Michel habe seine Visionen ein "Riesenfest" zu veranstalten und vor einer vollen Halle zu spielen mit dem Lichterfest und der Chrysanthemengala realisiert, ergänzte Ehrendirigent Joachim Volk.

Vonseiten des Bunds Deutscher Blasmusikverbände überreichte Volk einem gerührten Michel eine Sonderehrennadel für besondere und langjährige Verdienste im Sinne der Blasmusik. Gleichzeitig ernannte die Versammlung unter lang anhaltendem Applaus und stehenden Ovationen Michel zum Ehrenvorsitzenden. Christopher Büttner wurde einstimmig zu Michels Nachfolger gewählt.

Gekennzeichnet war das vergangene musikalische Jahr der Stadtkapelle durch den Dirigentenwechsel. Mit einem begeisternden Konzert verabschiedete sich im April Volk vom Dirigentenpult. Nicholas Reed übernahm im Mai den Taktstock. Er habe eine Kapelle mit "technischen und musikalischen Fähigkeiten auf höchsten Niveau" übernommen.

Gelungenes Debüt für neuen Dirigenten

Schriftführer Stefan Huber blickte auf ein Jahr zurück, in dem neben dem Abschiedskonzert Reed bei der Chrysanthemengala ein gelungenes Debüt feierte. 100 Musiker sind in der Stadtkapelle aktiv, alleine 62 von ihnen spielen im Hauptorchester. Als weiteren Höhepunkt nannte Huber das Lichterfest, bei dem die Stadtkapelle letztes Jahr rund 6000 Gäste in einer heißen Sommernacht in den Stadtpark lockte. Die Finanzen des Vereins seien solide. Die Stadtkapelle erwirtschaftete im vergangenen Jahr ein Plus von mehr als 9000 Euro. Der Verein mit mehreren Orchestern und eigener Ausbildung rechne jährlich mit 38 000 Euro fixen Kosten, allein die Vergütung an Dirigenten und Ausbilder verschlinge pro Jahr rund 26 000 Euro, berichtete Uwe Michel, Vorstand der Finanzen.

Ehrungen

> Goldene Ehrennadel des Bunds Deutscher Blasmusikverbände für 40 Jahre aktive Tätigkeit: Stefan Huber, Martin Kopf und Uwe Michel

> Verbandsehrung Ortenauer Blasmusikverband für 25-jährige Tätigkeit im Vorstand: Uwe Michel

> für 16-jährige Tätigkeit im Vorstand: Stefan Huber und Michael Moser

> für 30 Jahre Mitgliedschaft im Verein: Martin Schlenker

> für 20 Jahre: Sabine Fiedler

> für 15 Jahre: Stefanie Dörfler

> für zehn Jahre: Christian Ernst, Moritz Zimmermann, Peter Zimmermann und Samuel Brucker

  • Bewertung
    0