Lahr Max Dilger wieder auf der Piste

Max Dilger ist nach einer Schulter-OP wieder fit fürs Rennen. Foto: Wernert

(red/lüb) - Die Vorbereitungen für die neue Saison laufen beim Sulzer Speedway-Fahrer Max Dilger auf Hochtouren. Wie der Rennfahrer mitteilt, musste er sich im November einer Schulter-OP unterziehen und ist nun wieder fit fürs tägliche Training.

Titelverteidigung ist das große Ziel

Diese etwas ruhigere Zeit in der Rennpause nutzte Dilger, um die Verhandlungen und Planungen für 2020 vorzubereiten. Die ersten Liga-Verträge wurden unterzeichnet und Gespräche und Verhandlungen mit den Sponsoren geführt.

In der Saison 2020 wird Dilger in der polnischen Liga für Rawicz auf der Speedwaybahn unterwegs sein und mit den Wikingern aus Brokstedt möchte er den Deutschen Meistertitel in der 1. Bundesliga verteidigen. Für die Black Forrest Eagles geht er außerdem erneut als Teamkapitän auf Punktejagd.

Verletzungen werfen den Sportler zurück

Zudem geht er bei offenen Langbahnrennen und auch bei Prädikaten an den Start. Sein Ziel ist es, für die nächste Saison wieder den Sprung in den Grand Prix zu schaffen.

Bedingt durch die Schulterverletzung hatte Dilger einige Punkte liegen gelassen und somit den direkten Einzug in den Grand Prix noch nicht geschafft.

Bald gehen die ersten Testrunden los

An den ersten Bikes gebe es noch einige Feinarbeiten zu leisten, bis es Ende Februar mit den ersten Testrunden losgehen soll. Der Transporter sei derweil noch ein Großprojekt, heißt es von Dilger.

Der Innenausbau wurde komplett neu gestaltet und dazu wurde einiges an der Elektrik, dem Holz und der Verkleidung bearbeitet.

  • Bewertung
    0