Lahr Max Dilger sichert sich sein WM-Ticket

Max Dilger (rechts) auf dem Podium vom Speedway-Rennen im holländischen Roden. Josef Franc (Mitte) sicherte sich den Sieg, Romano Hummel (links) wurde Zweiter.Foto: privat Foto: Lahrer Zeitung

Lokalsport - Der Sulzer Speedway-Fahrer Max Dilger hat sich im holländischen Roden für die Langbahn-Weltmeisterschaft 2021 qualifiziert. 25 Akteure gingen beim Rennen an den Start, den ersten vier Fahrern winkte das WM-Ticket.

Die ersten zwei Durchgänge auf Platz eins 

Mit einem gelungenen Start setzte sich Dilger im ersten Lauf an die Spitze und ließ sich diese Position auch nicht mehr nehmen. Auch im zweiten Durchgang landete der Sulzer auf Platz eins.

Nachdem es im dritten Lauf aber nur für Rang drei reichte, rückte das Fahrerfeld im Ranking sehr dicht zusammen: Die ersten acht Fahrer trennte jeweils nur ein Punkt. Drei Zähler sicherte sich Dilger mit dem zweiten Platz im vierten Durchgang. Auf Position vier, und damit knapp im WM-Ticket-Bereich liegend, ging es für den Lokalmatador in die finalen Rennrunden.

Letzter Lauf muss dreimal neu gestartet werden 

Der letzte Lauf wurde sehr dramatisch, denn aufgrund von Berührungen und einem Sturz wurde das Rennen dreimal neu gestartet. Dilger kam nur als Vierter aus der ersten Kurve, kämpfte sich aber Runde für Runde an der Konkurrenz vorbei und gewann schließlich den Lauf.

Neben dem Einzug in den Grand-Prix 2021 sprang für den Sulzer damit in Roden sogar noch der dritte Platz heraus. "Es war ein sehr hartes Rennen, denn jeder Lauf war quasi wie ein Finale und man konnte sich keine Nullrunde leisten. Ich bin froh, diese Hürde geschafft zu haben", so Dilger nach dem Rennen.

  • Bewertung
    0