Lahrer Speedway-Fahrer Max Dilger holt weiteren Titel

Max Dilger war mit seiner Leistung nicht zufrieden, holte aber dennoch den Meistertitel im Team. Foto: Bahnsportbilder

Motorsport: Lahrer Speedway-Fahrer mit Team ganz oben

Lahr - Das vergangene Wochenende stand für Max Dilger ganz im Zeichen von weiteren Entscheidungen. Für das Team standen zwei Rennveranstaltungen auf dem Programm. Zuerst ging es nach Wittstock dort wurde die Einzelmeisterschaft der Polnischen zweiten Liga ausgetragen. Anschließend standen die Deutschen Mannschaftsmeisterschaften in Güstrow auf dem Programm.

In Wittstock rollten 16 Akteure von allen Ligaclubs ans Startband. Dilger startete mit einem Laufsieg in das Rennen und das war schon mal eine gute Basis. In Lauf zwei musste er dann etwas zurückstecken und kam nur auf Platz drei ins Ziel. Mit einem weiteren Laufsieg im dritten Wertungsdurchgang brachte er sich jedoch in eine gute Ausgangsposition um den Einzug in das Halbfinale. Wichtig war, in den weiteren Vorläufen nochmals zu punkten. Dieses gelang dem Lahrer mit einem dritten und einem zweiten Platz in den weiteren Durchgängen.

Das Ziel mit dem Halbfinale war geschafft und aus diesem kamen nur die beiden Erstplatzierten ins Finale. So hieß es nochmals volle Konzentration und einen möglichst guter Start erwischen. Der Start war nicht optimal und Dilger bog als letzter in die erste Kurve ein, konnte sich aber am Ausgang der ersten Kurve auf Position zwei vorkämpfen und behauptete diese bis ins Ziel.

Die vier besten Fahrer rollten nun im Finale ans Startband und da war Spannung angesagt. Erneut musste Dilger nach dem Start weit nach außen und verlor dadurch wichtige Meter. Doch am Ende reichte es für Platz drei in der Gesamtwertung und somit stand er bei der Siegerehrung mit auf dem Podest.

Team Brokstedt siegt mit zwei Punkten Vorsprung

Am nächsten Tag stand für das Team eine weitere Entscheidung an. Aufgrund der wenigen Veranstaltungen wurde die Deutsche Speedway-Mannschafts-Meisterschaft in einem Tagesfinale ausgetragen. Veranstalter dieser Meisterschaft war der MC Güstrow. Vier Teams waren angetreten, um den Meister zu ermitteln. Dilger rollte für den MSC Brokstedt ans Startband und hatte den Mannschaftsmeistertitel zu verteidigen. Lange Zeit führte das Team von Landshut und zählte auch zu den Favoriten. Am Ende jedoch konnte sich das Team von Brokstedt mit einer starken Mannschaftsleistung durchsetzen und mit zwei Punkten Vorsprung die Meisterschaft gewinnen. So stand der Lahrer mit dem "Wikinger Team" ganz oben. "Mit meiner Leistung in Güstrow war ich ganz und gar nicht zufrieden und ich konnte nicht ganz die gewünschten Punkte beisteuern. Aber wichtig ist das wir den Titel trotzdem erfolgreich verteidigt haben", so ein etwas unzufriedener Dilger.

  • Bewertung
    0