Lahr Lkw beschädigt historische Brücke

Trotz Sperrung der Ortsdurchfahrt Reichenbach versuchte ein Lkw-Fahrer den Ort zu passieren. Das Resultat dieses Versuchs sind ein Schaden von zirka 10 000 Euro sowie eine Strafanzeige. Foto: Vögele Foto: Lahrer Zeitung

Lahr. Trotz Sperrung der Ortsdurchfahrt Reichenbach wegen Sanierung der B 415 versuchen immer wieder Lastwagenfahrer mit ihrem schweren Gefährt die Sperrung zu ignorieren. Nun hat es dabei gekracht: Am vergangenen Samstag wurde bei einer solch nächtlichen Aktion die historische Brücke über den Gereutertalbach bei der Pfarrkirche schwer beschädigt.

Gegen 5.15 Uhr fuhr ein Lkw-Gespann an dieser Engstelle gegen das Brückengeländer. Es muss ordentlich gekracht haben, denn die Sandsteinmauer und das Geländer fielen in den Bach. Der Fahrer des Lastwagens trat – ohne den Unfall zu melden – die Rückfahrt Richtung Schönberg an, konnte aber auf der B 33 von der Polizei gestellt werden. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren. Den Schaden bezifferten anwesende Polizeibeamte auf zirka 10 000 Euro. Die Brücke selbst wurde sofort abgesichert, sodass sie nun problemlos von Pkws befahren und begangen werden kann.

Anwohner und Verkehrsteilnehmer in Reichenbach ärgern sich über das unverantwortliche Verhalten einiger – glücklicherweise weniger – Lastwagenfahrer, die vor allem in den späten Abend- und frühen Morgenstunden die Sperrung ignorieren. Zu dieser Zeit gebe es kein Aufsichtspersonal am Ortseingang.

  • Bewertung
    6