Lahr LGS: Extra-Platz für Herrenknecht

Bestens gelaunt präsentierte sich am Donnerstag Martin Herrenknecht (links) bei der Ehrrung durch die Stadt Lahr im Seepark. Stargast war Altkanzler Gerhard Schröder (Mitte). Rechts wartet OB Wolfgang G. Müller mit dem Goldenen Buch der Stadt. Foto: Braun

Lahr - Für seinen Einsatz für das Wohl der Stadt Lahr wurde dem Schwanauer Unternehmer Martin Herrenknecht im Seepark des Gartenschaugeländes eine große Sitzgruppe samt Mini-Wald gewidmet. Ehrengast der Aktion war Altkanzler Gerhard Schröder.

 

"Sie haben hier etwas gaanz Besonders geschaffen, mit viel Nachhaltigkeit!" So würdigte Schröder die Gartenschau. Er war nach Lahr gekommen, um bei der Ehrung von Martin Herrenknecht dabei zu sein. Am selben Tag fand eine Sitzung des Aufsichtsrates der Herrenknecht AG statt, bei dem der Altkanzler Mitglied ist.

Die Würdigung für Martin Herrenknecht sei längst überfällig, erklärte OB Müller. Der Unternehmer habe sich vielfältig für die Stadt und die Region verdient gemacht. Er sei ein großer Gönner und Förderer der Landesgartenschau, habe den Flugbetrieb in Lahr gerettet, sich um die Integration der Spätaussiedler verdient gemacht, engagiere sich bei Schüleraustauschen und im Max-Planck-Gymnasium, lobte Müller. Es sei eine Würdigung

Altkanzler Gerhard Schröder, in bester Laune, schloss sich den würdigenden Worten an. Martin Herrenknecht sei in der Region fest verankert und habe mit seinem Unternehmen etwas Besonders geschaffen. Die soziale Verantwortung, die Herrenknecht präge, sei erfolgsentscheidend für sein Wirken, sagte Schröder. Er gebe der Region Arbeit und jungen Menschen eine berufliche Perspektive.

Martin Herrenknecht steckte das vorbereitete Redemanuskript angesichts der aufziehenden Regenwolken schnell in die Tasche und hielt eine seiner launigen Stehgreifreden. Er freue sich über die Widmung der Stadt im Seepark, mit einer "eleganten Bank und sehr pflegeleichten Bäumen". Seine ganze Familie sei gekommen, um an diesem besonderen Tag dabei zu sein. Die Ehrung fand nahezu ohne LGS-Zuschauer statt. Angesichts des regnerischen Wetters waren nicht viele Gäste auf der Schau unterwegs. Manch’ einer staunte, dass Altkanzler Schröder zu sehen war. Ansonsten ging die Feier ohne jedes Aufsehen über die Bühne. Zu finden ist die neue Sitzgruppe im Seepark, unweit des Restaurants am See. Die rote Sitzbank schwingt sich im Bogen um einen Hain von Laubbäumen, die später Schatten geben sollen.

> Weitere Bilder finden Sie in unserer Galerie.

  • Bewertung
    3