Lahr Langenwinkel kommt mit Rückenwind aus Pokalerfolg

Der FV Langenwinkel (rote Trikots) spielt gegen Mitaufsteiger TSV Loffenau. Foto: Fissler Foto: Lahrer Zeitung

(os). SV Bühlertal - FSV Altdorf (Samstag, 17 Uhr). Mit zwei Siegen ist der FSV Altdorf optimal in die Saison gestartet. Ein Husarenritt gelang den Altdorfern letzte Woche, als sie nach einem 0:2-Rückstand gegen Rastatt das Spiel mit 4:2 umbogen. Dieser Spielfilm sorgte bei den Schwarz-Weißen für Optimismus für die anstehenden Aufgaben. Diese Moral werden sie auch dringend brauchen. Innerhalb von zehn Tagen steht jetzt zum zweiten Male ein Auswärtsspiel auf dem schier uneinnehmbaren Mittelberg in Bühlertal an. Der letztjährige Vizemeister hat vor Wochenfrist das Pokalspiel gegen den FSV mit 5:2 gewonnen. Diesen Sieg wissen die Keller-Brüder und ihre Mitspieler allerdings richtig zu bewerten. Immerhin waren die Altdorfer 70 Minuten lang ein durchaus gleichwertiger Gegner. "Wir haben in Bühlertal bis zum Ausgleich ein richtig gutes Spiel gemacht", so Sven Wagner. Die FSV-Elf wird allerdings mit einer völlig neuen Anfangself antreten müssen. Neun Spieler aus dem Kader der Landesliga-Mannschaft fehlen urlaubs- und verletzungsbedingt. "Wir werden dennoch eine konkur-renzfähige Elf auf den Platz bringen", ist sich der FSV-Coach sicher. Im FSV-Umfeld wäre man mit einem Unent-schieden zufrieden. (fis). TSV Loffenau - FV Lan­genwinkel (Samstag, 17 Uhr). Mit dem Wind aus dem in letzter Sekunde durch Neuzugang Hakan Ilhan herausgeschossenen 2:1-Pokalsieg gegen Rastatt im Rücken, reist der FV Langenwinkel zum Aufsteigerduell zum TSV Loffenau. Der in der 70. Minute für den spielenden Co-Trainer  Eduard Jung ins Spiel gekommene Hakan Ilhan holte für die Sikanja-Elf nach der ersten Saisonniederlage beim SV Bühlertal im Pokalspiel beim Rastatter SC in der vierten Minute der Nachspielzeit mit dem Siegtreffer die Kohlen aus dem Feuer. Vorher hatte Artjom Scheibel für Langenwinkel das 1:0 besorgt (28.), Elias Derler egalisierte jedoch noch vor der Pause (40.). Die Hausherren aus Loffenau schafften über die Hintertür Relegation gegen den FV Sulz den Aufstieg. Trainer Patrick Ebner und seine Mannschaft bewiesen in Hin- und Rückspiel eine starke Moral, die auch in der Landesliga zum Tragen kommen soll.

 

Die Auftaktpartie gegen den FV Schutterwald wurde verlegt. Erst am vergangenen Wochenende begann das Unternehmen Landesliga für die Ebner-Schützlinge bei Verbandsligaabsteiger SC Hofstetten. Trotz couragierter Leistung gab es eine knappe Niederlage: "Hofstetten war über die gesamte Distanz sicher das bessere Team", so Ebner. Nach Monaten des Erfolges, wurde Langenwinkel im ersten Auswärtsspiel bei Titelanwärter SV Bühlertal (0:3) unsanft ausgebremst: "Wir haben verdient verloren", brachte Trainer Davor Sikanja  die Pleite auf den Punkt. "Langenwinkel hat sich nochmals sehr gut verstärkt. Überdies hat der Gegner starke Individualisten in den Reihen. Dennoch wollen und müssen wir punkten. Gerade zu Hause werden wir gegen diesen Gegner alles abrufen müssen und dann sehen wir, was dabei herauskommt", sagt der TSV-Trainer.

  • Bewertung
    0