Lahr Landfrauen: "Stellt euch auf"

OB Müller Landwirtschaftsminister Peter Hauk. Rechts daneben sitzt die Europa-Politikerin Evelyne Gebhardt. Foto: Bieber Foto: Lahrer Zeitung

Der Landfrauenverband Südbaden hat gestern eine ganztägige Tagung im Treffpunkt Baden-Württemberg auf der LGS abgehalten. Mit dabei waren auch Landwirtschaftsminister Peter Hauk und die Vizepräsidentin des Europäischen Parlaments.

 

Lahr. Es ist schon ein Statement, wenn die Vizepräsidentin des Europäischen Parlaments nach Lahr kommt. Und eine flammende Rede für die Gleichberechtigung der Frau im 21. Jahrhundert hält; oder halten muss, je nach Blickwinkel. Diese, so berichtet Evelyne Gebhardt (SPD) aus ihren Plenarsitzungen in Straßburg und Brüssel, sei bei so manch einem männlichen konservativen Politiker noch nicht angekommen – geschweige denn verinnerlicht. Um so mehr, müsse man sich für die Gleichberechtigung zwischen den Geschlechtern und die Stärkung der Frauen einsetzen, sagte die Europa-Politikerin, die in Frankreich geboren wurde, aber seit Jahrzehnten in Deutschland lebt und daher auch perfekt Deutsch spricht.

So stand das Netzwerk-Treffen der Landfrauen auch im Sinne einer engen deutsch-französischen Kooperation und eines vereinten Europas, das sich noch mehr vereinen und dabei Bürokratie abbauen müsse, um die künftigen Herausforderungen zu bewältigen.

Gebhardt redete aber nicht nur über die großen europäischen Themen wie Datenschutz, Rechtsstaatlichkeit, Migration oder digitaler Wandel, sondern auch über die Förderung und Stärkung von Frauen im ländlichen Raum. Denn auch gerade die Frauen trügen dazu bei, den ländlichen Raum lebenswert zu machen. Daher müsse intensiver Fort-und Weiterbildungsangebote für Frauen jeden Alters geschnürt werden. Sie sprach hier auch von einer besseren Vernetzung sowie von auf Frauen abgestimmte Unternehmensgründungskurse.

Landfrauenverband ist die Stimme der Frauen

Frauen müssten selbstbewusster im Erwerbsleben auftreten, der viel zitierte Satz "gleicher Lohn für gleiche Arbeit" fiel dann logischerweise auch.

Diese Ziele verfolgt auch der Frauenverband, der in Südbaden rund 19 000 Mitglieder zählt, die sich in 250 Ortsvereinen engagieren und die Stimme der Frauen im ländlichen Raum ist.

Landesminister Peter Hauk (CDU) und auch die Präsidentin der südbadischen Landfrauen, Rosa Karcher, sprachen in ihren Reden zu Weiterbildungsangeboten für Unternehmerinnen und Frauen im ländlichen Raum genau das an. Das große Know-how der Landfrauen sollte sich auch kommunalpolitisch niederschlagen oder zumindest aufgenommen werden.

Der Wink mit dem berüchtigten Zaunpfahl wurde dann ganz offensiv folgendermaßen verbalisiert: "Stellt euch für die Kommunalwahl im kommenden Jahr auf."

In ihrer Rede sprach die Präsidentin der Landfrauen, Rosa Karcher, auch an, dass die Landfrauen eine "starke Gemeinschaft" seien. Und eine starke, offene Gemeinschaft sei ein wesentlicher Faktor für ein glückliches Leben. Ein glückliches Leben mache laut einer Studie zudem Geld, die Gesundheit und die genetische Disposition des Menschen aus.

  • Bewertung
    3