Lahr Lahrer freuen sich über 17 Podestplätze

Die erfolgreichen Lahrer Schwimmer (hinten, von links). Edvin Hirsch, Amelie Kaufmann, Anastasia Savenkov, Emma Häußermann, Franziska Roth, Kathrin Ermantraut, Trainer Marco Sinner; (vorne, von links): Manuel Tomm, Nick Beratz, Danil Osipenko, Theo Gerdt, Pauline Bazlen und Lara-Marie Karl. Foto: Verein Foto: Lahrer Zeitung

(ms). Die junge Wettkampfmannschaft des SSV Lahr hat am Wochenende bei den Langstreckenmeisterschaften des Bezirks Oberrhein in Freiburg einen gelungenen Einstand ins neue Jahr gefeiert. 14 Schwimmer aus Lahr waren bei dem Wettkampf am Start. Den Schwung aus 2019, das mit Abstand das sportlich erfolgreichste Jahr der Lahrer Schwimmsportgeschichte darstellte, nahm das SSVL-Team mit in die Wintervorbereitungen. In der für die meisten geruhsamen Zeit zwischen Weihnachtsfeiertagen und Jahreswechsel trainierten sich die Athleten die nötige Ausdauerfähigkeit für die Langstrecken an und wurden bei der Meisterschaft belohnt.

Mit 17 Podesträngen bei 23 Einzelstarts, davon acht Jahrgangsmeistertitel und acht Vizetitel, wurde die Vorjahresbilanz klar übertroffen. Wie zuletzt war Lahr damit im Medaillenspiegel hinter der Freiburger Startgemeinschaft die zweitstärkste Kraft am Oberrhein.

Lahrer Rekord um nur 1,3 Sekunden verpasst

Erfolgreichste Lahrerin des Tages war die 13-jährige Anastasia Savenkov. Die Mittel- und Langstreckenspezialistin trat zunächst über die 400-Meter-Lagen-Distanz an und holte hier bereits überraschend den Jahrgangstitel mit einem hauchdünnen Vorsprung von 0,17 Sekunden vor Teamkameradin Franziska Roth. Nachmittags drehte Savenkov schließlich über die 800-Meter-Freistilstrecke auf. Mit 9:58,83 Minuten schwamm die Nachwuchsathletin die zweitschnellste Zeit einer Lahrer Schwimmerin jemals und verpasste die Lahrer Rekordzeit dabei um nur 1,3 Sekunden. In Freiburg war sie damit altersübergreifend Fünftschnellste der Veranstaltung.

Ein Glanzauftritt gelang auch Trainingspartnerin Kathrin Ermantraut. Das erst zwölfjährige Talent schlug über 400 Meter Lagen nach 5:31,67 Minuten an und holte damit neben dem Jahrgangstitel Platz sechs in der altersoffenen Wertung. Und auch die männliche Lahrer Jugend wurde stark vertreten. Der 13-jährige Manuel Tomm siegte in seinem Jahrgang sowohl über 1500 Meter Freistil in 18:48,27 Minuten als auch über die 400-Meter-Lagen-Distanz in 5:17,11 Minuten. Beide Zeiten bedeuteten neuen Lahrer Altersrekord. Sein gleichaltriger Cousin Nick Beratz folgte Tomm über beide Disziplinen als Vizejahrgangsmeister auf das Treppchen.

Die Jahrgangstitel sieben und acht gingen an den mit elf Jahren jüngsten Lahrer Starter Theo Gerdt, der sich über 1500 Meter umkämpft sowie über 400 Meter Lagen mit deutlichem Vorsprung den Goldrang sicherte.

Zu Vizejahrgangsmeistern kürten sich außerdem Sophia Puchinger (17), Edvin Hirsch (16), Lara-Marie Karl (14) und Catalina Lausen (21). Weitere persönliche Bestzeiten gelangen Amelie Kaufmann (14), Danil Osipenko (11), Pauline Bazlen (14) und Emma Häußermann (12).

Weitere Informationen: www.ssv-lahr.de

  • Bewertung
    0