Lahr Lahr wird zur Läuferstadt

Heute Abend ist es soweit: Der Startschuss zum ersten Lahrer Firmenlauf fällt. Auf dem Seeparkgelände und bei der Startunterlagenausgabe bei der Volksbank war auch schon gestern einiges los.

Lahr. "Wir sind begeistert von Lahr", sagt Thilo Kläsner vom Veranstalter Agentur "N-Plus-Sport". Bei ihm liefen am Donnerstagmittag die Fäden zusammen, als der Aufbau für den Firmenlauf am Seepark startete. Hauptsächlich die Technik werde am Tag vor der Veranstaltung gerichtet, erzählt Kläsner. Von Stress vor der großen Veranstaltung keine Spur. Auch als die große Bühne, auf der heute Abend das Rahmenprogramm stattfindet, kommt, bleibt Kläsner ruhig. "Am Freitag ist dann Großkampftag", verrät der Projektmanager der Agentur.

Dann nämlich kommen ab morgens die teilnehmenden Unternehmen und bauen ihre Stände auf. Auch die Lahrer Zeitung, die Medienpartner der Veranstaltung ist, wird mit einem Stand am Start vertreten sein. Und natürlich werden auch etwa 25 LZ-Läufer in ihren blauen Lauf-Shirts auf die Strecke gehen. Mit wie vielen anderen Läufern von Unternehmen aus der Region, das wird erst kurz vor dem Startschuss feststehen. Denn bis 18 Uhr, dem offiziellen Start des ersten Lahrer Firmenlaufs, kann man sich noch nachmelden. "Erfahrungsgemäß sind das noch mal etwa zehn Prozent der vorher angemeldeten Starter", sagt Kläsner. Bei 1703 bisher angemeldeten Läufern wären das am Ende also um die 1850, vielleicht sogar ein wenig mehr.

Denn bereits am gestrigen Donnerstag war die Nachmeldung möglich. Bereits eine Stunde nach Öffnung der Firmenlauf-Stands in der Volksbank hatten sich einige Lahrer nachgemeldet. Sehr ordentlich für die erste Stunde sei die Zahl gewesen, sagt Maria Kleindienst von "N-Plus-Sport", die in der Volksbank Nachmeldungen annimmt und die Startunterlagen an die Teilnehmer ausgibt.

Einer der Teilnehmer ist Robert Karsten vom Unternehmensnetzwerk "BNI Chapter Storchenturm". "Ich war gestern das erste Mal trainieren", verrät er am Donnerstag mit einem Schmunzeln. "Ich freue mich einfach aufs Event", sagt er mit Blick auf die Feier nach dem Lauf.

Gut, dass das Wetter am heutigen Abend wohl mitspielen soll. "Es wird angenehm zum Laufen", sagt Kläsner. Er und seine Kollegen stehen in Kontakt mit den Wetterdiensten und blicken daher optimistisch auf die Veranstaltung. Auch, was die Teilnehmerzahl beim ersten Lauf in Lahr angeht. Daher ist auch schon die Fortsetzung im kommenden Jahr geplant. Denn bei so viel Begeisterung bei Veranstalter und den Teilnehmern kann der Lauf heute Abend nur ein Erfolg werden.

Start und Ziel sind im Seepark. Von dort aus geht es in die Allmendstraße und weiter über die Vogesenstraße in Richtung Römerstraße. Ab der Unterführung unter der Bundesstraße B 415 laufen die Teilnehmer auf dem Radweg bis vor die Moschee. Entlang der Römerstraße joggen oder walken die Sportler dann in Richtung Bürgerpark. Nach einer Runde um den Bürgerpark muss man nur noch über die Fußgängerbrücke zurück auf das Gelände des Seeparks, wo im Ziel schon kühle Getränke als Belohnung warten. Die Allmendstraße und die Vogesenstraße werden wegen des Laufs von 17.45 bis 18.25 Uhr gesperrt.

  • Bewertung
    3