Lahr Konstruktiv für soziale Gerechtigkeit

Lahr - Seit 70 Jahren gibt es den Sozialverband VdK. Für den Ortsverband Lahr Grund genug zu feiern. Mit einem Festakt wurde der Geburtstag am Samstag in der Geroldseckerhalle begangen.

 

Der VdK _ Ein Verband, der sich in sozialen Fragen für seine Mitglieder einsetzt, maßgeblich Einfluss auf politische Entscheidungen nimmt, der kritisch und konstruktiv für soziale Gerechtigkeit einsteht, ist zwar mittlerweile 70 Jahre alt, aber noch lange nicht am Ende. Im Gegenteil. Die Zahl der Mitglieder und Aufgaben wachsen stetig. "Der VdK ist noch lange nicht reif für die Rente. Der Verband stellt sich den Herauforderungen und ist im besten Alter", sagte Bürgermeister Guido Schöneboom in seinem Grußwort.

Dass sich der Sozialverband in die Politik einmischt, begrüßte auch der SPD-Bundestagsabgeordnete Johannes Fechner. "Es ist wichtig in Fragen der Pflege, Rente und Betreuung von Behinderten eine starke Lobby zu haben, die wichtige Hinweise gibt, auf die die politische Ebene reagieren kann und muss", bestätigte er. Und: "Ich wünsche mir, dass Sie die Politik weiterhin so freundlich nerven, wie bisher." Als "Anwalt des kleinen Mannes" bezeichnete die CDU-Landtagsabgeordnete Marion Gentges den VdK. Allein in Lahr seien es rund 4200 Mitglieder, die den Rechtschutz und Beistand in Anspruch nähmen. Der VdK werde gerade in der Politik als Berater gebraucht.

VdK fordert Umsetzung gesetzlicher Regelungen

Roland Sing, Vizepräsident auf Bundesebene und Landesverbandsvorsitzender zählte die sechs wichtigsten Themen auf, mit denen sich der Sozialverband befasst. Dabei ging er auf die Themen Rente, Gesundheitsversorgung, Pflege, Behinderung und Barrierefreiheit, sozialverträgliches Wohnen sowie Kinderarmut ein. "Wir sehen dringenden Handlungsbedarf bei Kindern und Frauen", sagte Sing. Er forderte eine gerechtere Steuerpolitik. Nicht neue Gesetze seien nötig. Alles was gebraucht werde, sei schon festgeschrieben. Doch die gesetzlichen Regelungen müssten auch umgesetzt werden.

Im Rahmen des Festakts wurde Fritz Schweikart die Ehrennadel in Silber des Bundesverbands für besondere Leistungen überreicht. Schweikart habe sowohl 2016 als auch 2017 die meisten Neumitglieder in ganz Deutschland zum VdK gebracht. Außerdem hält er seit mehr als 20 Jahren ehrenamtlich Sprechstunden für Hilfesuchende ab.

  • Bewertung
    2