Lahr Knifflige Fragen beantwortet

Die Teilnehmer des "Heureka"-Wettbewerbs mussten Fragen aus den Bereichen Natur und Umwelt oder auch Mensch und Tier beantworten. Foto: Schule

Lahr (red/web) - Zum ersten Mal haben 24 Schüler des Scheffel-Gymnasiums am "Heureka"-Wettbewerb zum Thema Mensch und Natur teilgenommen. Dabei arbeiteten sich die Schüler laut einer Mitteilung konzentriert durch 45 Multiple-Choice-Aufgaben, für die sie eine Schulstunde Zeit hatten. Das Besondere an diesem Wettbewerb: Jeder startet mit einem Startkapital von 45 Punkten.

 

Ob ein Erpel eine Apfelsorte oder womöglich doch etwas anderes ist, musste in der Rubrik "Mensch und Tier" geklärt werden. Des weiteren wurden Aufgaben aus dem Bereich "Natur und Umwelt" sowie "Technik und Fortschritt" gestellt.

Insgesamt gab es sieben Preisträger in der schulinternen Wertung, drei aus Klassenstufe 7 und vier aus der Klassenstufe 6. Mit 156 von möglichen 180 Punkten erreichte Samuel Prichodko aus der 7b die meisten Punkte, dicht gefolgt von Joel Jox (154) und Kevin Adelmann (152). Bei den Sechstklässlern sicherte sich Florian Gyetko aus der 6a mit 140 Punkten den ersten Rang, Niklas Herr (133) und Justus Bühler (132) folgten ihm auf den weiteren Rängen.

Die Schulleiterin Sabine Rühtz freut sich, dass Wettbewerbe am Scheffel-Gymnasium so beliebt bei den Schülern sind. "Da sieht man, dass Kinder sich gerne anstrengen und zeigen wollen, was sie können. Es ist wichtig, nicht nur Stoff zu unterrichten, sondern auch immer wieder weitergehende Anreize und Rätsel anzubieten, hier suchen die Kinder sich Wettbewerbe nach ihren Interessensgebieten." Sie dankte bei der Preisübergabe speziell dem Förderverein, der in diesem Jahr sein 40-jähriges Bestehen feiert. Der Förderverein setzt sich für die Belange der Schule ein und hat für diesen Wettbewerb die Teilnahmegebühr komplett übernommen.

  • Bewertung
    0