Lahr Kleidertreff des Roten Kreuzes steht allen offen

Das Team der Nähstube hilft dabei, Kleider zu ändern oder selbst anzufertigen. Foto: Wendling

Lahr. Der DRK-Kreisverband Lahr hat am Samstag den neuen Kleidertreff in seinen Räumen in der Alten Bahnhofstraße eröffnet. Außerdem wurde bei dem Tag der offenen Tür die Nähstube des Roten Kreuzes vorgestellt.

Oberbürgermeister Wolfgang G. Müller lobte die Ehrenamtlichen für ihre Arbeit beim DRK. "Wir wollen Ihnen und der Bürgerschaft Lahr unsere neu angemieteten Räume und die damit verbundenen Aktivitäten und Dienste vorstellen", eröffnete die DRK-Kreisvorsitzende Sigrid Lettau den Tag der offenen Tür. 2012 zog der Kreisverband in das Gebäude im Nestler-Carrée ein. Damals war noch eine kleine Fläche angemietet. Die finanziellen Mittel ließen nicht mehr zu. so Lettau. "Dank der guten Entwicklung unseres Kreisverbands und der engagierten Arbeit der hauptamtlichen und ehrenamtlichen Mitarbeiter konnten der Kreisverband des DRK die Tätigkeiten und Aktivitäten immer weiter ausbauen und damit auch die erforderlichen Einnahmen erhöhen", so die Kreisvorsitzende. Vor zwei Jahren wurde die Geschäftsstelle erweitert. Ende vergangenen Jahres konnten noch weitere 200 Quadratmeter angemietet werden. Der bisherige Kleiderraum sei zu klein gewesen

Der DRK-Kleidertreff steht allen Menschen offen. Der DRK-Bundesverband gab die Zusage für die Aufnahme eines Förderprogramms für Flüchtlinge. "Sinn und Zweck der Nähstube ist es", so Ute Zachmann, die die Nähstube leitet, "dass Kleidungsstücke, die im Kleidertreff erworben wurden, bei Bedarf gleich geändert werden können. Es ist auch möglich, sich direkt in der Nähstube für ein geringes Entgelt Stoff zu kaufen und sich selbst etwas zu schneidern". Das Team vor Ort, das sich aus gelernten Schneidern aus verschiedenen Ländern zusammensetzt, hilft auf Anfrage. Zum Team in der Nähstube gehören Obaidullah Turakhel aus Afghanistan, Lamin Tobe aus Gambia, Ayham Hag Radour aus Syrien und Irina Andreswa aus Russland. Elena Täubert als gebürtige Lahrerin rundet das Team ab.

Wie gut das Nähstubenteam mit Nadel und Faden umgehen kann, wird am Samstag, 22. Juli, ab 16.40 Uhr bei einer Modenschan im Rahmen des Fests der Kulturen präsentiert. Rund 20 Personen im Altern von sechs bis 82 Jahren wirken mit und zeigen, was für kleine Schätze in jeden Kleiderschrank hängen könnten.

INFO

Öffnungszeiten

Der DRK-Kleidertreff ist montags und donnerstags von 9 bis 16 Uhr, dienstags von 16 bis 19 Uhr sowie freitags und jeden ersten Samstag im Monat von 9 bis 12 Uhr geöffnet. Die Öffnungszeiten der Nähstube sind montags von 14 bis 17 Uhr (mit Kinderbetreuung), dienstags und donnerstags von 14 bis 17 Uhr sowie freitags von 9 bis 12 Uhr. Wer sich im Kleidertreff oder in der Nähstube ehrenamtlich engagieren woll, kann sich bei Ute Zachmann unter Telefon 07821/98 18 40 oder 0151/ 75 09 41 58, E-Mail: ute.zachmann@drk-lahr.de, melden.

  • Bewertung
    0