">

Lahr Kandidaten antworten auf Wählerfragen kurz und direkt

Ortenau (jöb). Noch immer sind viele Bürger unentschlossen, wem sie am Sonntag in einer Woche bei der Bundestagswahl ihr Vertrauen und ihre Stimmen schenken sollen. Eine so große Unsicherheit gab es offenbar noch nie, sagen die Wahlforscher in ihren aktuellen Umfragen. Wer vertritt meine Meinung in Berlin am besten? Wessen Programm spricht mich am meisten an? Welche Partei kommt für mich gar nicht in Betracht? Diese Fragen stellen sich viele noch unsichere Wähler.

 

Antworten für sie gibt es in der kommenden Woche, bei der öffentlichen Podiumsdiskussion der "Lahrer Zeitung". Bürger aus dem Wahlkreis Emmendingen-Lahr haben am Dienstag vor der Wahl, 19. September, ab 19 Uhr in der Sulzberghalle in Lahr-Sulz Gelegenheit, die sechs Kandidaten der aussichtsreichsten Parteien direkt und konkret zu ihren Ansichten und denen ihrer jeweiligen Partei zu befragen. Auf dem Podium warten die Kandidaten Peter Weiß (CDU), Johannes Fechner (SPD), Markus Rasp (Grüne), Felix Fischer (FDP), Alexander Kauz (Linke) und Thomas Seitz (AfD). Sie alle werden von der Redaktion zu allgemeinen Themen wie Innere Sicherheit, Steuern, Verkehr und Flüchtlinge befragt, jeder kommt dabei zu Wort. Den Großteil des Abends sollen aber die Bürger selbst bestreiten: Sie können die Direktkandidaten für den Wahlkreis Emmendingen-Lahr konkret und direkt zu allen Themen befragen, die ihnen unter den Nägeln brennen. Dabei sollen die sechs Kandidaten kurz und prägnant antworten. Es gibt für die Antworten klare Zeitvorgaben, damit keine langatmigen, ausufernden Reden produziert werden, sondern möglichst viele Fragen der interessierten Bürger und Wähler zur Sprache kommen können. Einlass ist um 18.30 Uhr.

INFO

Leser fragen

Bei der Podiumsdiskussion am 19. September können Bürger die Kandidaten persönlich befragen. Für Leser dieser Zeitung gibt es die Möglichkeit, Fragen schon vorab zu stellen, die dann am Abend beantwortet werden. Einfach per Mail mit Namen und Adresse an stadt@lahrer-zeitung.de oder per Post an "Lahrer Zeitung", Redaktion, Kreuzstraße 9 in 77933 Lahr.

  • Bewertung
    0