Lahr Jugend des SC Lahr hofft bei der 1000-Stunden-Aktion auf Spenden

Renovieren, Fegen oder Umziehen: Die Jugendspieler des SC Lahr bieten dazu ihre Hilfe an und hoffen auf Spenden für die Jugendkasse. Foto: Verein

Lahr - Eigentlich hätten zu dieser Zeit die ersten Hallenturniere in der Region stattgefunden sollen. Doch daraus wird nicht, der Fußballnachwuchs in diesem Jahr Corona-bedingt komplett auf den beliebten Hallenfußball verzichten.

Auch den Sportclub Lahr, der Ausrichter von drei großen Hallenturnieren ist, an denen Jahr für Jahr über 250 Jugendteams aus ganz Südbaden teilnehmen, trifft die Absage hart. Denn durch die Ausfälle fehlen mehrere 1000 Euro des Jugendetats.

"Doch Jammern gilt nicht. Vielmehr waren nun kreative Ideen gefragt, mit denen wir zumindest einen Teil des Defizits in der Jugendkasse ausgleichen können", sagt der SC- Jugendleiter Stefan Wölfle. "Dabei war uns recht schnell klar, dass wir diese Ziel nur gemeinsam erreichen werden und nur dann, wenn alle im Verein zusammen anpacken. Deshalb planen wir für das Frühjahr 2021 die Aktion ›Wir für Euch! Die 1000- Stunden-Aktion‹", erzählt Wölfle.

Wer mit der Hilfe zufrieden ist, kann in die Jugendkasse spenden

Dabei werden – sobald es die Pandemie erlaubt – die 300 Jugendspielerinnen und -spieler und deren 40 Trainer zusammen 1000 "Helfer-Stunden" für Eltern, Großeltern, Freunde, Nachbarn oder Sponsor-Partnern des Sportclubs anbieten.

Dabei wird zum Beispiel das Auto geputzt, Laub gerecht, beim Renovieren, Umziehen oder bei anderen Arbeiten im und am Haus mitgeholfen. Wer mit der Mithilfe der SC-Kicker zufrieden war, darf dann gerne eine kleine Spende an die Jugendabteilung überweisen. Bis zum Saisonende im Juni sollen die 1000 Stunden erreicht werden, jeder Spieler soll also je nach Alter zwei bis vier "Helfer-Stunden" leisten.

"Wir haben ganz bewusst nach einer Aktion gesucht, die man auch unter eingeschränkten Rahmenbedingungen durchführen kann," erklärt Wölfle. Auch der Vorsitzende Frank Müller freut sich über die Idee: "Diese Aktion wird auch das Gemeinschaftsgefühl im Verein nachhaltig stärken." "Wir hoffen, dass auch die Eltern diese Aktion im Frühjahr 2021 aktiv unterstützen, indem Sie die Helfer-Stunden im privaten Umfeld Ihres Kindes mitorganisieren und begleiten" so Wölfle abschließend.

Weitere Informationen: www.sc-lahr.de

  • Bewertung
    0