Lahr Industrieunternehmen bieten Jugendlichen eine Chance

Die erste Lahrer "Job-Expedition" im vergangenen Jahr ist bei den Schülern gut angekommen. Archivfoto: Breuer Foto: Lahrer Zeitung

Lahr -  Schüler können auf eine Ausbildungssafari gehen: 14 Lahrer Industrieunternehmen bieten insgesamt 150 Jugendlichen ab 14 Jahren die Möglichkeit, sich bei der "Job-Expedition" über technischer und kaufmännischer Ausbildungsberufe und über Arbeitsabläufe zu informieren.

Die "Job-Expedition" ist eine Initiative der Arbeitsgemeinschaft Lahrer Mittelständischer Industrieunternehmen (Almi). Sie geht in diesem Jahr bereits in die zweite Runde und findet von Dienstag bis Freitag, 23. bis 26. April, also in der Ferienwoche nach Ostern, statt. Während dieser Zeit haben die "Expeditions-Teilnehmer" die Gelegenheit, an jedem der vier Tage einen anderen Betrieb zu erkunden, die dort angebotenen Ausbildungsberufe kennenzulernen, viele Fragen zu stellen – und selbst am jeweiligen Arbeitsplatz erste Erfahrungen zu sammeln.

Großes Finale im Schlachthof

Zum großen Finale am letzten Expeditionstag laden die Almi-Unternehmen zu einem Abschlussevent in den Schlachthof in Lahr ein, bei dem alle Teilnehmer ihr "Job-Expedition"-Zertifikat überreicht bekommen. Und wer alle vier Tage dabei war, erhält von den teilnehmenden Industriebetrieben die Garantie auf ein Vorstellungsgespräch für einen Ausbildungsplatz in seinem Wunschberuf. Die teilnehmenden Betriebe suchen für 2019 sowohl im kaufmännischen als auch im technischen Bereich rund 60 Auszubildende. Im vergangenen Jahr wurden sieben Jobexpedition-Teilnehmer als Auszubildende übernommen.

Die Anmeldung zur "Job-Expedition" ist auf der Internetseite www.jobxpedition.de noch bis Donnerstag, 28. Februar, möglich.

  • Bewertung
    0