Lahr Immer weniger sind unentschieden

Hände hoch im Kino: Wer weiß noch nicht, wen er bei der OB-Wahl wählen soll? Foto: Braun Foto: Lahrer Zeitung

Lahr. Der Wahlkampf-Marathon für die fünf OB-Kandidaten in Lahr geht weiter. Nach dem Auftakt durch die Lahrer Zeitung beim großen Podium Ende August und einem Aufeinandertreffen in Dinglingen bot jetzt eine Talkrunde im Forum-Kino weitere Informationen. Den Kino-Morgen hatte der Lahrer Anzeiger organisiert, rund 250 Gäste kamen. Sie mussten, von Regen durchnässt, eine halbe Stunde im Foyer in Popcorn-Duftschwaden ausharren, bevor sich der Kinosaal öffnete und der Austausch begann.

Einigkeit herrscht bei allen fünf Bewerbern zwischenzeitlich in Sachen Busverkehr. Der müsse verbessert werden, hieß es unisono. Deutlich wurde im Forum-Kino auch, dass eine Verbesserung des Busverkehrs seitens der Stadt bei der SWEG bislang nicht angefordert worden sei.

Wird die Flugplatz-Piste zurückgebaut?

Da sich alle fünf Aspiranten zwischenzeitlich gegen die China-Pläne für den Flugplatz ausgesprochen haben, scheint dieses Thema nun abgeräumt. Im Kino ging es lediglich um die Nutzung der Startbahn. Lukas Oßwald fordert den Rückbau der Piste. Christine Buchheit will den Status Quo erhalten, Guido Schöneboom ebenfalls, er rät da "zur Gelassenheit". Markus Ibert will im Gemeinderat über Konzepte diskutieren und Jürgen Durke schwebt ein Landeplatz für moderne Zeppeline vor, plus Musikfestivals.

Deutlich wurde auch, dass immer mehr Wähler wissen, wem sie ihre Stimme am 22. September geben werden. Das ergaben Publikumsabfragen der Redaktion. Zwei Drittel der Hände blieben unten. Heitere Stimmung im Saal gab es dann bei der Frage, wen die Kandidaten bei der Wahl – nach sich als Sieger – auf Platz zwei vorhersagen würden. Markus Ibert und Guido Schöneboom ließen das wortreich und diplomatisch offen. Christine Buchheit antwortete naheliegend: "Ein Mann!“ Jürgen Durke sieht Lukas Oßwald auf Platz zwei und dieser wiederum meinte, kein Prophet zu sein. Viel Zeit zum Debattieren blieb den Gästen nicht, nach einer starken Stunde war das Programm vorbei und ein Kinofilm wartete. Zuvor gab es noch Detaildiskussionen über Lastenfahrräder und deren Bezuschussung. Am Donnerstagabend, 12. September, findet im Parktheater der offizielle Kandidatenabend der Stadt statt, das nächste Kanddidaten-Podium.

  • Bewertung
    0