Lahr Hier ist Fingerfertigkeit gefragt

Fadenspiele faszinieren seit langer Zeit Menschen auf der ganzen Welt. Foto: Stadt

Lahr - Das Fadenspiel ist ein sehr altes und auf der ganzen Welt bekanntes Spiel, ursprünglich eng verbunden mit den Mythen und religiösen Zeremonien der Kulturen. Bei verschiedenen Völkern und in unterschiedlichen Regionen der Erde, etwa bei den Inuit in Alaska, den Aborigines in Australien, den Tuareg in Afrika oder den Maya in Mittelamerika, überall begeistern sich auch heute noch Menschen dafür, mit einer einfachen Schnur, Fantasie und Freude an der eigenen Kreativität faszinierende Bilder und Figuren zu schaffen.

Auch im Lahrer Schlachthof gibt es einen Treffpunkt für Fadenspiele. Jeweils donnerstags, 19. und 26. November sowie am 10. und 17. Dezember, können immer von 15 bis 17 Uhr in ungezwungener Atmosphäre, Kinder und Jugendliche ab sechs Jahren zusammenkommen, um neue Fadenspielfiguren zu erlernen oder bereits eingeübte Figuren zu wiederholen, teilt die Stadt mit.

Die Aktionen finden unter den aktuell geltenden Hygieneregeln statt. Das Angebot ist kostenlos. Fadenspiele müssen mitgebracht oder für einen Euro vor Ort erworben werden.

  • Bewertung
    0