Lahr HC Lahr ist nach "Plichtsieg" auf Kurs

Der HC Lahr (in Orange) war den Stuttgarter Kickers meist einen Schritt voraus. Foto: Künstle Foto: Lahrer Zeitung

Mit einer souveränen Vorstellung hat der HC Lahr auf heimischen Platz die Drittvertretung der Stuttgarter Kickers mit 5:0 besiegt. Dabei profitierten die Ortenauer auch vom ausgedünnten Kader der Gäste aus der Landeshauptstadt.

1. Verbandsliga, Männer: HC Lahr - Stuttgarter Kickers III 5:0 (2:0). Nachdem die letzten zwei Partien gegen den TSV Ludwigsburg und den VfB Stuttgart verloren gingen, wollte der HC Lahr gegen den unmittelbaren Tabellennachbarn Stuttgarter Kickers wieder zu einem Erfolg kommen und wichtige Punkte für den Klassenerhalt sichern. Von Anfang an machten dann die Lahrer auch Druck auf das gegnerische Tor. Der Gegner wurde in der eigenen Abwehr gebunden, verhinderte aber in den Anfangsminuten mit seinen erfahrenen Abwehrspielern ein Gegentor.

Zwei Treffer werden wieder aberkannt

Zudem wurde zwei HC-Tore in der Anfangsphase von den Schiedsrichtern wieder aberkannt. So wurde ein Treffer in der achten Spielminute durch Peter Kälble annulliert, da es zuvor eine Körperberührung des Lahrer Stürmers mit dem Ball gab. Ein weiterer Treffer wurde nicht anerkannt, da der Ball kurz vor dem Torschuss im Aus war. Dem zunehmenden Druck hielt die Gästeabwehr jedoch irgendwann nicht mehr stand. Nur 10 Minuten später erzielte Kälble das verdiente 1:0.

Nachdem die Stuttgarter eine Ecke für Lahr nur mit einem Foul abwehren konnten, bekamen die Hausherren einen Siebenmeter zugesprochen, den Dominik Jakober in der 23. Minute zum 2:0 verwandelte. Insgesamt zeigten die Gastgeber in der ersten Hälfte das bessere Spielverständnis und eine gute taktische Einstellung gegen enttäuschend auftretende Gäste.

Stuttgart kommt druckvoll aus der Pause

Zu Beginn der zweiten Hälfte versuchten die Gäste dann allerdings mehr Druck aufzubauen, um wieder Anschluss an das Spiel zu bekommen. Die Lahrer Mannschaft spielte aber konzentriert weiter und ließ nur wenige Angriffe zu, die nicht weiter gefährlich waren. Dies eröffnete dem HC zunehmend Chancen. In der 33. Minute verfehlte ein platzierter Schuss von Thorsten Paulen das Gästetor nur knapp. Nach einer Ecke für Lahr verwertete Dominik Jakober in der 34. Minute einen Abpraller zum 3:0. Auch in der Folge behielt Lahr den Druck bei und konnte durch Nils vom Felde in der 40. Minute das 4:0 erzielen. Benedikt Mußler hatte kurz darauf die Gelegenheit das Ergebnis auf 5:0 zu erhöhen. Den platzierten Schuss konnte ein Abwehrspieler aber für den schon geschlagenen Torwart auf der Linie klären. Mit einem sehenswerten Sololauf durch die gegnerische Abwehr gelang am Ende Thomas Schwarz in der 55. Minute noch das 5:0.

HC-Trainer spricht von einem Pflichtsieg

HC-Trainer Jochen Bornemann zeigte sich nach dem Spiel zufrieden und schaute schon auf die nächsten Aufgaben: "Wir haben einen Pflichtsieg eingefahren. Für mich war es wichtig zu sehen, dass wir erfolgreich auf dem Weg zu einer neuen Spielkultur sind und unsere Jugendspieler gut in das Herrenteam integrieren konnten. Wir müssen jetzt dennoch in den nächsten Spielen gegen Bruchsal und Villingen-Schwenningen weitere wichtige Punkte einfahren, damit der Klassenerhalt sicher ist." HC Lahr: Blohorn, Schillinger - Paulen, Erlewein, Schwarz (1), Frick, Karkossa, vom Felde (1), Jakober (2), Kälble (1), B. Mußler, J. Mußler, Peterke, Reibold, Suttibutr, Yildirim.

  • Bewertung
    0