Lahr "Hätte leichtere Lose geben können"

Ahmet Kalu (am Ball) und Konstantin Fries waren am Wochenende bereits für die U23 des SC Lahr im Einsatz. Foto: Künstle Foto: Lahrer Zeitung

Für die Verbandsligisten SC Lahr und Offenburger FV geht es heute in der ersten Runde des Verbandspokals um alles oder nichts. Während der Sportclub in Kuppenheim ran muss, empfängt der OFV den Landesligisten aus Elchesheim.

Am vergangenen Wochenende startete die Verbandsliga Südbaden in die neue Saison, allerdings ohne Beteiligung des Offenburger FV und des SC Lahr, deren Begegnung vom 4. August auf den 5. September verlegt wurde. Insofern bestreiten die beiden Ortenauer Klubs mit den Pokalpartien gegen den SV 08 Kuppenheim (SC Lahr) und den FV Elchesheim (OFV) ihre ersten Begegnungen der Saison. SV 08 Kuppenheim - SC Lahr (Dienstag, 18.15 Uhr). Auch wenn die Ligaspiele gegen den Pokalrivalen aus Kuppenheim in der vergangenen Saison eher suboptimal verliefen, der Sportclub verlor die Partien mit 0:1 (auswärts) und 0:5 (daheim), freut sich SC-Coach Oliver Dewes auf den bekannten Gegner aus der Verbandsliga. "Natürlich hätte es durchaus leichtere Lose geben können, aber wir können sie schlagen", sagt Dewes über den Gegner, gegen den seiner Truppe in den letzten beiden Ligapartien kein Tor gelungen war. "Kuppenheim hat eine sehr eigene Art Fußball zu spielen. Sie spielen sehr körperbetont", so der Lahrer Trainer. "Aber so sehen wir wenigstens endlich, wo wir wirklich stehen." In der Vorbereitung hatte Dewes Mannschaft, allen voran beim beherzten Auftritt gegen den Bundesligisten SC Freiburg und beim Sieg beim eigenen Hausturnier (4:0 im Finale gegen den Oberligisten SV Linx), überzeugt. "Die Mannschaft und ich freuen uns, dass es endlich wieder losgeht", so Dewes, der bis auf Innenverteidiger Joe Obosso (Knieverletzung) alle Mann an Bord hat. Wobei: Zahlreiche Spieler der Ersten hatte Dewes bereits am Wochenende in die Bezirksliga-Mannschaft berufen. Mit 4:2 hatte sich die unter anderem mit Konstantin Fries, Jonas Witt, Johannes Wirth oder Torschützen Yannic Prieto verstärkte Truppe gegen den SV Oberharmersbach durchgesetzt. Aber Liga ist Liga und Pokal ist Pokal. Einen rhetorischen Pokal-Klassiker kann sich deshalb auch der Lahrer Trainer nicht verkneifen: "Im Pokal sollte man möglichst in der ersten Runde gewinnen, wenn man weit kommen will", so Dewes, der sich für den Wettbewerb einiges vorgenommen hat. Offenburger FV - FV RW Elchesheim (Dienstag, 18.30 Uhr). Auf den ersten Blick scheint das erste Saisonpflichtspiel gegen den Landesligisten FV RW Elchesheim durchaus eine scheinbar lösbare Aufgabe für den Gastgeber, doch darf der Landesligist keineswegs unterschätzt werden. Elchesheim verfügt schließlich über ein eingespieltes Team, gespickt mit mehreren ehemaligen erfahrenen Verbandsligaakteuren. Mit Sicherheit werden sich die Gäste in der Abendbegegnung mit breiter Brust im Karl-Heitz-Stadion präsentieren und alles heraushauen, um für eine Pokalüberraschung zu sorgen.

Landesliga-Gäste dürften wohl auf Konter lauern

Der kommende Gegner verfügt über schnelle Spieler in der Offensive, wobei davon auszugehen sein wird, dass die Gäste kompakt in der Defensive stehen werden, auf Abspielfehler des Gastgebers warten und sich durchaus Chancen durch Standardsituationen und Kontermöglichkeiten ausrechnen.

"Wir richten uns nicht nach dem Gegner, sondern wollen unser Spiel nach einer intensiven Vorbereitungsphase durchbringen und an das erfolgreiche Vorbereitungsspiel gegen den Oberligisten FC 08 Villingen nahtlos anknüpfen", geht der zu Saisonbeginn neuverpflichtete OFV-Trainer, Florian Kneuker optimistisch an die Pokalbegegnung heran, wenngleich er auf wichtige Leistungsträger verzichten muss. Abwehrchef Nico Schlieter zog sich beim Vorbereitungsturnier in Kork eine Handfraktur zu und fällt aus. In der Offensive ist der Einsatz von Fabian Herrmann aufgrund einer Muskelverletzung fraglich und Spielmacher Eimen Kelbi sowie Außenverteidiger Sascha Ruf stehen nach ihren Kreuzbandverletzungen ebenfalls noch nicht zur Verfügung. Personelle Alternativen sind allerdings vorhanden, sodass Kneuker mit einem schlagkräftigen Team aufwarten kann.

  • Bewertung
    0