Lahr Größte Elektromobil-Rallye der Welt in Lahr

Auch Sportwagen mit Elektro-Antrieb sind mit dabei. Foto: Stadt Foto: Lahrer Zeitung

Lahr (red/sl). Die größte, jährlich stattfindende Elektromobil-Rallye der Welt, die Wave-Trophy, macht zum ersten Mal Halt in Lahr. Mehr als 50 Fahrzeuge fahren gemeinsam in acht Tagen quer durch die Republik, um zu zeigen, dass Elektromobilität schon heute alltagstauglich ist.

Am Montag, 16. September, dient Lahr als Etappenstopp, bei dem die Fahrer zwischen 14 und 16 Uhr ihre Fahrzeuge auf dem Rathausplatz ausstellen werden. Interessierte Bürger können dann sowohl E-Autos und E-Bikes als auch E-Scooter und Prototypen bestaunen. Als Gastgeber wird die Stadt Lahr die Wave-Teilnehmer bei einer offiziellen Begrüßung durch OB Müller gegen 14.45 Uhr willkommen heißen.

Die Rallye startet am 13. September in Dortmund. Anschließend absolvieren die rund 80 Fahrer pro Tag zwischen 150 und 250 Kilometer. Das bunt gemischte Teilnehmerfeld besteht aus Privatteams sowie aus Teams von Unternehmen, Hochschulen und Medien.

E-Fahrzeuge legen 1600 Kilometer zurück

Die Gesamtstrecke beträgt 1600 Kilometer und führt unter anderem über Mannheim und Karlsruhe nach Lahr. Im Anschluss geht es weiter über Heilbronn nach Erlangen, wo die Rallye am 21. September die Ziellinie erreichen wird. Auf ihrem Weg durch Deutschland macht die Wave-Trophy in rund 30 Städten und Gemeinden halt und wirbt dort für E-Mobilität, erneuerbare Energien und Energieeffizienz. Mit ihrem Engagement im Bereich der Elektromobilität und des Klimaschutzes sei Lahr ein würdiger Zwischenstopp, denn Lahr gehe ebenfalls mit positivem Beispiel voran, berichtet die Stadt. So fahre seit Frühjahr 2018 einer der ersten, rein elektrischen Omnibusse Baden-Württembergs auf Lahrer Straßen, der während der LGS 2018 durch ein autonom fahrendes Elektroshuttle ergänzt wurde.

E-Autos werden sowohl für Privatpersonen als auch innerhalb der Stadtverwaltung gefördert, denn für E-Autofahrer gilt: Sie dürfen ihre elektrisch betriebenen Fahrzeuge im öffentlichen Straßenraum in Lahr bis zu drei Stunden gebührenfrei parken.

Die Stadtverwaltung mit ihren Eigenbetrieben hat mittlerweile vier rein elektrische und damit abgasfreie Dienstfahrzeuge, die mit 100 Prozent zertifiziertem Ökostrom getankt werden. Künftige Dienstfahrzeuge sollen ebenfalls elektrisch sein. Hinzu kommt ein E-Carsharing-Fahrzeug, das sowohl städtische Angestellte als auch Lahrer Bürger nutzen können.

Im Bereich der Zweiräder nutzt die Stadtverwaltung die Pedelecs der Firma Nextbike. Damit das Fahrrad auch als Transportmittel attraktiver wird, unterstützt die Stadt Interessierte mit einer Kaufprämie für E-Lastenräder von 500 Euro. Lastenräder werden auch zum Probefahren angeboten. Außerdem lädt die Stadt ein, an mehreren Stellen E-Bike-Akkus kostenfrei, sicher und schnell in Schließfächern aufzuladen. Diese sind am Rathausplatz, am Bahnhof und am Bürgerpark.

Louis Palmer hat 2007/2008 die Welt als erster Mensch in einem solarbetriebenen Auto umrundet. Nach seiner Rückkehr verlieh ihm die Uno die Auszeichnung "Champion of the Earth" und verband dies mit dem Auftrag, sich weiter für die Umwelt und die Sensibilisierung der Bevölkerung einzusetzen. Daraus entstand die Wave-Trophy, eine jährliche E-Mobil-Rallye, die Pioniere und Enthusiasten anzieht. Sie soll zeigen, dass die E-Mobilität eine saubere und alltagstaugliche Art der Fortbewegung ist.

  • Bewertung
    0