Lahr Für den HC Lahr zählt jeder Punkt

Der HC Lahr (in Orange) steckt in der Hallenrunde tief im Abstiegskampf. Am Samstag wartet mit Mannheim nun ein direkter Konkurrent um den Klassenerhalt. Foto: Künstle Foto: Lahrer Zeitung

1. Verbandsliga: FT 1844 Freiburg - HC Lahr 14:3 (6:0). Der Lahrer Trainer Jochen Bornemann hat in seiner sportlichen Karriere schon viel erlebt. Die deutliche 14:3-Niederlage gegen den Tabellenführer vom Sonntag kann er daher gut einschätzen. "Wir sind nicht enttäuscht, das war so zu erwarten", macht er sich keine Illusionen. Denn die FT 1844 ist der haushohe Aufstiegsfavorit der Liga, hat mit einem Torverhältnis von 52:17 bislang alle ihre sechs Partien gewonnen.

Im Prinzip ist er sogar nicht mal unzufrieden mit dem Auftritt seines Teams gewesen. "Wir haben mutig dagegengehalten", sagt er, immerhin sei man mit einer extrem jungen Mannschaft angetreten, in der mehrere der Leistungsträger gefehlt hatten. "Freiburg ist eine Mannschaft, die ein bis zwei Klassen höher spielen kann", spricht Bornemann in den höchsten Tönen über die Breisgauer, die in der kommenden Hallenrunde wohl wieder in der Oberliga an den Start gehen werden.

Genau in der gegenteiligen Situation befindet sich derzeit der HC Lahr. Nach sechs von zwölf Spieltagen stehen die Ortenauer mit vier Punkten auf dem sechsten Platz (von sieben). Dieser würde am Ende der Saison wohl den Abstieg aus der 1. Verbandsliga bedeuten. Doch noch ist alles drin, schon Rang fünf wäre gleichbedeutend mit dem Klassenerhalt.

In der Rückrunde muss die Aufholjagd gestartet werden

Damit dieser am Ende der Saison gefeiert werden kann, müssen die Lahrer nun aber abliefern. Denn ein wenig hat man in der Vorrunde schon abreißen lassen müssen, die TSG Heilbronn auf Rang fünf hat drei Punkte mehr als der HC. Diese Mannschaft sei aber eigentlich zu gut für den Abstiegskampf, findet Bornemann, die direkten Konkurrenten seien der VfB Stuttgart (Platz vier, neun Punkte) und die dritte Mannschaft des TSV Mannheim (Platz drei, neun Punkte und zwei Spiele weniger als der HC Lahr).

Da trifft es sich gut, dass die Lahrer am Samstag (14 Uhr) in Mannheim zum Rückrundenauftakt ranmüssen. Hier kann mit einem Sieg einiges wieder geradegerückt werden "Dieses Spiel ist mit saisonentscheidend", weiß auch HC-Trainer Bornemann. "Mit einem Sieg haben wir sieben Punkte, danach spielen wir gegen Ludwigsburg. Wenn wir die zwei Spiele gewinnen, haben wir zehn Punkte", rechnet er. Damit wäre man dann wieder voll im Geschäft um den Klassenerhalt.

Die Chancen für Samstag schätzt Bornemann gut ein, zwei Leistungsträger, die in Freiburg fehlten, kehren in den Kader zurück. Es ist also noch alles drin für den HC Lahr. "Abgerechnet wird zum Schluss", stellt auch Trainer Jochen Bornemann klar, dass der Abstiegskampf für sein Team erst am letzten Spieltag endet.

  • Bewertung
    0