Lahr Freiburger Orgel für Gemeinde in Litauen

Die Orgel in der Freiburger Friedenskirche soll dort abgebaut und in Litauen wieder aufgebaut werden. Foto: Kirche Foto: Lahrer Zeitung

Lahr (red/web). Das evangelische Bezirkskantorat Lahr engagiert sich für eine Spendenaktion ungewöhnlicher Art: Durch die Fusion zweier Gemeinden ist in der Friedenskirche Freiburg, die eine neue größere Orgel erhalten wird, die bisherige Orgel frei geworden. Die Kirchengemeinde Freiburg hat beschlossen, diese Orgel, vermittelt durch das Bezirkskantorat Lahr, an die evangelisch-lutherische Gemeinde in Jurbarkas in Litauen zu verschenken. In der dortigen, weitgehend in Eigenleistung neu erbauten Kirche gibt es bisher kein entsprechendes Instrument. "Durch diese Schenkung soll der aufblühenden Gemeinde in Jurbarkas ein gutes Instrument für die Begleitung des Gemeindegesanges und für Konzerte zur Verfügung gestellt werden", heißt es in einer Mitteilung.

Der Kontakt kam durch die beiden Singwochen zustande, die der Lahrer Bezirkskantor Hermann Feist gemeinsam mit der Präsidentin des Kirchenmusikverbandes Litauens, Laura Matuzaite-Kariene, initiiert hatte. Abbau und Wiederaufbau der Orgel verursachten Kosten in Höhe von 45 000 Euro. Dabei sei die Kirchengemeinde Jurbarkas auf Spenden angewiesen. Der Spendenaufruf des evangelischen Bezirkskantorats Lahr möchte die litauische Gemeinde bei ihrem Vorhaben unterstützen und ruft zu Spenden auf das Konto DE88 6645 1862 0000 1194 05, Kontoinhaber: Evangelische Kirchengemeinde Lahr, Betreff "Spende Orgeltransfer Jurbarkas".

Die Kirchengemeinde Lahr sammelt die Spenden, versendet für die Vorlage beim Finanzamt geeignete Spendenquittungen und leitet die Spenden gesammelt an die Kirchengemeinde Jurbarkas weiter.

  • Bewertung
    0