Neue Spielzeit im Parktheater Frecher Humor im Leopardenkostüm

Sissi Perlinger trägt gern Leopardenmuster – auch beim Auftritt in Lahr. Foto: Haberer

Kultur: Kabarettistin Sissi Perlinger eröffnet neue Spielzeit im Parktheater

Lahr - Sissi Perlinger ist eine begnadete Entertainerin, die zwischen Kabarett und Comedy pendelt und auch als Sängerin und Musikerin ihre Frau steht. Mit ihrem Auftritt im Parktheater hat sie die städtische Kultursaison 2021/2022 eingeläutet.

Elisabeth Judith Michaela Perlinger, kurz Sissi genannt, bedient mit lockerem Mundwerk das Fach der immer leicht überdrehten Entertainerin, des Paradiesvogels, der die Szenerie gerne aufmischt. Die 58-Jährige aus Bayern hat Bühnenerfahrung, war in Fernsehserien und in Filmkomödien präsent, mit Peter Maffay und dem Musical "Tabaluga" auf Tournee.

Nun steht sie nach fast eineinhalb Jahren pandemiebedingter Bühnenabstinenz auf den Brettern des Lahrer Parktheaters und strahlt im Tigerkostüm fröhlich in die Runde. Echte Menschen in einem echten Theater. Bevor sie in ihr aktuelles Programm "Die Perlingerin – Worum es wirklich geht" einsteigt, wird erst einmal abgecheckt, ob alle noch wissen, wie es geht. Lachen und klatschen, vor Begeisterung mit den Füßen trampeln, eine Trockenübung ganz ohne Pointe, als Rückversicherung und zum Aufwärmen, das langanhaltende "Buh-Rufen" wird gleich mitgeprobt. Danach ein paar Gedanken zum "Glücksranking" und ein Kalauer. Witze über Blondinen und Schwiegermütter stehen ja zum Glück noch nicht auf dem Index des korrekten Kulturbegriffs. Dann schnappt sie die Gitarre und setzt sich ans Schlagzeug, feiert mit ihrem ersten Song das Leben.

Sissi Perlinger wettert und poltert nicht, sie überzeichnet mit Humor und spitzer Zunge, lässt die urbayerische Nachbarin und die Freundin aus Berlin zu Wort kommen, das Prekariat an der Trinkhalle. Es geht um Ernährungsfragen und um die Wurst, die Zigarette der Zukunft. Um Beziehungsfragen und den sicheren Hafen der Ehe, die Ferienidylle auf den Golanhöhen. Sie hinterfragt die Posi- tion der Frau in der Gesellschaft und den Beginn des Lebens. Kommt anders als die katholische Kirche aber zu dem Schluss, dass es ohnehin erst beginnt, wenn die Kinder aus dem Haus sind und der Hund tot ist. Statt 3G steht bei ihr 3K auf der Agenda "Kinder – Küche – Kirche" und Männer, die wie Pfarrer und Richter lange Gewänder tragen, aber gerne den Ton angeben. Ihr Tipp zur Abhilfe: Die ganze Welt für ein paar Tage in ein Östrogenbad tauchen.

Auch die Folgen des Bildungssystems sind eindeutig. 98 Prozent der Dreijährigen sind innovative Genies, am Ende der Schulzeit gilt das noch für knapp drei Prozent.

Nach der Pause wird es eher politisch. Digitalisierungswahn und soziale Medien, ein Schritt in Richtung Überwachungsstaat. Anhand der Bankdaten wird das Kaufverhalten überprüft, das Klopapier analysiert die Ernährung. Wer das Handy abschafft und alles bar bezahlt, leistet einen Akt des Widerstands.

Sissy Perlinger mutiert zum Blumenkind, schwärmt von Hasch-Keksen und Bewusstseinserweiterung, die Jungend wird selbstverständlich ausgenommen, aber was soll bei einer Generation daddelnder Teenager überhaupt erweitert werden. 3,8 Milliarden Jahre Evolution haben als Krone der Schöpfung den Menschen hervorgebracht, wie Sissi Perlinger anmerkt. Auf der Suche nach intelligentem Leben richten sich aber noch immer alle Teleskope auf den Weltraum, auf der Erde wird bis heute nicht danach gesucht.

Nach dem Abitur wanderte Perlinger 1982 nach Frankreich aus und begann, sich das Geld für eine professionelle Gesangs- und Tanzausbildung durch das Singen und Tanzen auf den Straßen von Paris zu verdienen. Später absolvierte sie eine Schauspielausbildung in München, Wien, New York und Los Angeles sowie eine Gesangsausbildung und eine Tanzausbildung in klassischem Ballett und Jazz.

  • Bewertung
    3