Lahr Förderprogramme im Fokus

Im Treffpunkt Baden-Württemberg geht es in zwei Ausstellungen momentan um spezielle Förderprogramme für den ländlichen Raum oder auch für Frauen. Foto: Baublies Foto: Lahrer Zeitung

Lahr (bau). Welche Möglichkeiten haben Landwirte in Baden-Württemberg an Fördergelder zu kommen? Das und dass es sogar spezielle Angebote für Frauen im ländlichen Raum gibt, ist im Treffpunkt Baden-Württemberg im Lahrer Bürgerpark zu erkunden.

"Gut investiert: Kulturlandschaft in Baden-Württemberg – Förderprogramme für ländlichen Raum, Landschaft und Landwirtschaft" heißt eine Ausstellung. Das Land präsentiert mit Kurzfilmen, Stelltafeln und interaktiven Bildschirmen insgesamt 13 verschiedene Förderprogramme. Die andere Schau in derselben Halle trägt das Motto: "Frauen bewegen das Land – innovativ, qualifiziert, erfolgreich". Hier wird speziell das Förderprogramm "Innovative Maßnahmen für Frauen im ländlichen Raum" vorgestellt.

Zur Eröffnung vergangene Woche begrüßten die Gäste Sylvie Kostic, die Leiterin des Treffpunkts Baden-Württemberg auf der Landesgartenschau, Oberbürgermeister Wolfgang G. Müller und Friedlinde Gurr-Hirsch, Staatssekretärin im Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz.

Die Ausstellungen auf der Landesgartenschau sind noch bis Sonntag, 15 Juli, zu sehen.

  • Bewertung
    0