Essen angebrannt Feueralarm in Lahrer Hochhaus

Die Feuerwehr rückte mit starken Kräften in die Römerstraße aus – ein Bewohner hatte Essen auf dem Herd und war eingeschlafen. Schaden gab es keinen. Foto: Kamera 24

Lahr (red/fx). Ein piepsender Rauchmelder und Brandgeruch in einem Hochhaus in der Römerstraße sorgten am frühen Montagabend für einen Großeinsatz von Feuerwehr und Rettungsdienst.

Gegen 18.20 Uhr wurde die Feuerwehr alarmiert. Weil ein Hochhaus wie auch Krankenhäuser oder Seniorenheime brandschutztechnisch zu den Sonderobjekten zählen und der Anrufer von Personen in der betroffenen Wohnung gesprochen hatte, rückte ein Großaufgebot von Einsatzkräften aus der Kernstadt und mehreren Stadtteilen aus.

Vor Ort fanden die Atemschutzträger in einer Wohnung im neunten Obergeschoss angebranntes Essen auf dem Herd, eine leicht verrauchte Wohnung und einen schlafenden Bewohner auf dem Sofa vor. Die Feuerwehr stellte den Herd ab und belüftete die Wohnung, während der Rettungsdienst den Bewohner untersuchte. Dieser war allerdings unverletzt. Schaden entstand nicht.

Ein weiteres Mal hat ein Rauchmelder Schlimmeres verhindert.

  • Bewertung
    4