Lahr Farbe bekennen auf der roten Bank

Heike Wiesecke, stellvertretende Vorsitzende des SPD-Ortsverbands, erklärt einem Passanten den Fragebogen. Auch Walter Caroli und Roland Hirsch (rechts) suchten am Samstag auf dem Sonnenplatz das Gespräch mit den Bürgern.                                                                                                                                                                                                            Foto: Baublies Foto: Lahrer Zeitung

Von Endrik Baublies

 

Lah r . Welche Wünsche haben die Lahrer – ­und wo drückt sie der Schuh? Die Lahrer SPD hatte am Samstagvormittag auf dem Sonnenplatz einen Stand aufgebaut, an dem diese Fragen geklärt werden sollten. Blickfang war eine Bank in der Signalfarbe Rot, auf der sich die Passanten niederlassen sollten, um in Ruhe ihre Anliegen vorzubringen. Roland Hirsch, Fraktionsvorsitzender der SPD im Gemeinderat, war am Mittag mit der Resonanz der gut zweistündigen Aktion sehr zufrieden.

Politiker sollten nicht nur zu den Wahlen auf die Bevölkerung hören, erklärte Hirsch die Idee zu der Aktion, die der SPD-Ortsverein nun viermal im Jahr umsetzen will. Dazu hatten die Genossen einen Fragebogen vorbereitet, den Passanten ausfüllen konnten. Neben Vertretern der Fraktion wie Hirsch oder Walter Caroli aus dem Vorstand des Ortsverbands war auch Oberbürgermeister Wolfgang G. Müller, der SPD-Mitglied ist, auf dem Sonnenlatz dabei.

Gefragt wurde, wie gut die Stadt über kommunale Vorhaben informiert oder wie es mit der Bürgerbeteiligung bestellt ist. Gibt es ausreichend Einkaufsmöglichkeiten? Wie sieht es mit Wohnungen aus –­und wie leicht (oder schwer) ist es, in der Stadt einen Arbeitsplatz zu finden? Noten von eins bis sechs konnten die Interessierten auf der roten Bank zum Thema ÖPNV oder dem Vereinsleben in der Stadt abgeben. Das Freizeitangebot stand zur Diskussion und die allgemeine Frage, wie zufrieden die Passanten mit dem Leben in der Stadt sind.

Daneben war auf dem Fragebogen genug Platz, wo Bürger ihre Meinung aufschreiben konnten. Unter allen Teilnehmern werden Kinogutscheine verlost.

  • Bewertung
    0