Lahr Fahrlässige Brandstiftung

Das Feuer brach im zweiten Stock des Mehrfamilienhauses aus. Foto: Künstle

Lahr - Mit einem schnellen Eingreifen hat die Lahrer Feuerwehr einen größeren Brand in einem Mehrfamilienhaus in der Schützenstraße verhindert.

Die Einsatzkräfte wurden am Mittwoch kurz nach 21 Uhr alarmiert. Vor Ort machten sie den Brandherd in einer Wohnung ausfindig und löschten ihn umgehend. Offenbar hatte das Befüllen eines Öl-Ofens für die Flammen gesorgt, so die Polizei.

Gegen den Verantwortlichen werde nun wegen fahrlässiger Brandstiftung ermittelt, heißt es. Es gab keine Verletzten. Die anderen Wohnungen des Mehrfamilienhauses sind weiterhin bewohnbar – der Feuerwehr sei Dank.

  • Bewertung
    2