Lahr Entdeckungsreise durch die Welt der Bücher

Spielerisch Kinder zum Lesen bringen: Der Caritasverband setzt das Projekt "Büchersofa" fort. Foto: Caritasverband

Lahr (red/sm). Beim Projekt "Büchersofa" des Caritasverbands Lahr entdecken Kinder gemeinsam mit Ehrenamtlichen als Abenteurer die Welt der Bücher und bekommen eine Extraportion Zeit und Zuwendung geschenkt.

"Vorlesen ist die Mutter des Lesens" – dieses Zitat von Goethe klingt "so logisch und einfach", so der Caritasverband zum Hintergrund des Projekts: Als Kind wird einem vorgelesen, und darüber findet man selber zum Lesen. Doch nicht jedes Kind mache positive Erfahrungen mit dem Vorlesen und Lesen, denn in vielen Familien sei das nicht mehr selbstverständlich. Das statistische Bundesamt habe ermittelt, dass in zwei Dritteln aller Familien mit Kindern im Vor- und Grundschulalter das Vorlesen keine Rolle mehr spielt. Auch Lehrkräfte erzählen immer wieder, dass viele Kinder sich die Lesefähigkeit hart erarbeiten müssen.

Neben dem Schulalltag und den anfallenden Hausaufgaben brauchen Kinder einen entspannten und sicheren Rahmen, indem sie gemeinsam lesen und vorlesen, sich ausprobieren und gegenseitig unterstützen können, so der Caritasverband. Auf dieser Grundlage ist das Projekt "Büchersofa" entstanden. Dabei treffen sich bücherbegeisterte Ehrenamtliche mit einer Kleingruppe von fünf bis sieben Kindern einmal wöchentlich für eine Stunde und gehen gemeinsam auf Entdeckungsreise durch die Welt der Bücher. Die Freude am Lesen steht dabei im Vordergrund. Das Projekt wurde vor Corona in der Sozialpädagogischen Schülerhilfe der Luisenschule gestartet. Die ersten Erfahrungen zeigen, dass Bücher einen ganz besonderen Reiz auf Kinder haben. "Das geschriebene Wort machte den Kindern sichtlich viel Spaß. Auf der Leseinsel aus Decken konnten die Kinder einander vorlesen oder ganz in Ruhe zwischen den zwei Buchdeckeln stöbern. So wurde das Klassenzimmer zu einem Ort der Oase", erklärt Projektkoordinatorin Lilli Wenzel-Teuber. Sie übernimmt die Einarbeitung der Ehrenamtlichen und begleitet sie während ihres Engagements. Die Bücherpakete werden vor Ort zum Ausleihen zur Verfügung gestellt.

Projekt an mehreren Standorten geplant

"Wir wissen nicht, wie sich die Corona-Pandemie und die Bestimmungen im Herbst entwickeln werden. Dennoch wollen wir mutig mit dem Projekt durchstarten und es gerne an mehreren Standorten der Sozialpädagogischen Schülerhilfe anbieten. Es ist wichtig, in dieser besonderen Zeit für die Kinder da zu sein", so Wenzel-Teuber.

Interessierte erhalten Infos unter Telefon 07821/9 06 60, per E-Mail an info@caritaslahr.de oder unter www.caritas-lahr.de. Das Büchersofa findet einmal wöchentlich von 15 bis 16 Uhr statt. Die Wochentage zwischen Montag und Donnerstag sind individuell vereinbar.

  • Bewertung
    0