Lahr Einschränkungen für die Runde werden erwartet

Ob die RG Lahr (hier Eugen Schell) ab dem 5. September in der Liga ringen kann, ist noch offen.Foto: Künstle Foto: Lahrer Zeitung

Die Saison der Südbadischen Ringer soll eigentlich am 5. September beginnen. Beim Verband rechnet man allerdings mit Einschränkungen.

(red/fg). Noch jedoch wurden über die neue Saison keine Entscheidung getroffen, schreibt der Südbadische Ringerverband (SBRV) auf seiner Homepage. "Unsere Vereine stecken mitten in der Vorbereitung zu der kommenden Mannschaftsrunde und möchten von uns Planungssicherheit. Diese können wir ihnen jedoch zum derzeitigen Zeitpunkt leider nicht geben", heißt es in der Mitteilung. 2020 sei kein normales Jahr und "wir können nicht davon ausgehen, dass es keine Einschränkungen für die Mannschaftsrunde geben wird", so der SBRV. Zum Sportbetrieb gebe es derzeit noch keine Aussagen zu einem geplanten Fahrplan, ob Veranstaltungen des Verbands unter das Großveranstaltungsverbot fallen werden, sei ebenfalls noch unklar. Man werde sich im geschäftsführenden Präsidium "Ende Mai oder kurz nach Pfingsten besprechen, wie wir die Mannschaftsrunde durchführen werden, falls der geplante Rundenbeginn 05. September nicht eingehalten werden kann", so der Verband. Geplant sei zudem ein einheitliches Vorgehen in Baden-Württemberg.

  • Bewertung
    0