Lahr Ehemalige Druckerei Müllerleile wird Mehrfamilienhaus

In der ehemaligen Druckerei Müllerleile sollen 20 Wohnungen entstehen. Foto: Baublies Foto: Lahrer Zeitung

Lahr (web). Die ehemalige Druckerei Müllerleile in der Ludwigstraße soll zu einem Mehrfamilienhaus mit 20 Wohnungen umgebaut werden. Der neue Eigentümer des Gebäudes möchte noch in diesem Jahr mit dem Umbau starten. In einem weiteren Bauabschnitt sollen zwei Neubauten mit weiteren Wohnungen westlich und südlich von der ehemaligen Druckerei errichtet werden.

Für dieses Projekt soll die Aufstellung eines Bebauungsplans im beschleunigten Verfahren und eine Veränderungssperre beschlossen werden. Das Thema behandelt der Technische Ausschuss morgen, Mittwoch, im Rathaus 2 ab 17.30 Uhr.

Für die beiden Neubauten sind laut Beschlussvorlage Tiefgaragen geplant. Die politisch geforderte Sozialwohnungsquote werde von den Bauherren akzeptiert, so die Stadtverwaltung. Die Stadt hat im Juli 2017 die Sozialwohnungsquote beschlossen. Bei Wohnungsbauprojekten, die nach dem 1. Januar 2018 eingereicht werden, mindestens zehn Wohnungen umfassen oder eine Gesamtwohnfläche von mehr als 800 Quadratmetern aufweisen, müssen wenigstens 20 Prozent der Wohnungsfläche als sozialer Mietwohnraum mit mindestens 15-jähriger Preisbindung angeboten werden. Bei Vorhaben auf städtischen Grundstücken müssen es mindestens 30 Prozent sein.

Die Planungen seien von den Bauherren bereits im nicht-öffentlichen Teil des Technischen Ausschusses vorgestellt worden. Grundsätzlich habe es eine positive Resonanz gegeben, heißt es in der Vorlage. Diskutiert wurden der Grad der Überbauung durch die Neubauten und der Stellplatzschlüssel für das Bestandsgebäude. Um die Planungsziele zu sichern, soll für den Bereich Ludwigstraße, Gutleutstraße und Sofienstraße eine Veränderungssperre beschlossen werden.

  • Bewertung
    2