Lahr Dirigent spendiert Sonderlob für Orchester

Dirigent Nicholas Reed tritt mit der Stadtkapelle am Mittwoch in Stuttgart auf. Foto: Baublies Foto: Lahrer Zeitung

Lahr (bau). Mit den "Stillen Skulpturen" am vergangenen Sonntag in der Mensa des Max-Planck-Gymnasiums ist die Lahrer Stadtkapelle, wie berichtet, einen neuen und ungewöhnlichen Weg gegangen. Auf der Hauptversammlung des Orchesters blickten Vorstand und musikalische Leitung daher auf eine insgesamt spannende Zukunft voraus.

Der Vorstandsvorsitzende Christopher Büttner stellte am Ende der Versammlung am Donnerstagabend die Frage, was 1871 wichtig war? Eine – nicht falsche – Antwort war die Gründung des Deutschen Reiches. Im Sinne der Lahrer Geschichte war aber auch die Gründung der Stadtkapelle im selben Jahr. Im kommenden Jahr begeht das Blasorchester somit seinen 150. Geburtstag. Was man wie aus diesem Anlass feiern werde, erfahren die Mitglieder und die Öffentlichkeit in den kommenden Monaten. Es wäre schade und die Spannung würde leiden, wenn man jetzt zu viel verraten würde, waren sich die Vertreter der Kapelle bei der Versammlung einig.

Am Mittwoch, 5. Februar, hat die Stadtkapelle einen mit Spannung erwarteten Auftritt beim ECLAT-Festival in Stuttgart. Die Musiker wiederholen die Uraufführung von "Ausstellung II" von Adrian Nagel, die sie am Sonntag im MPG-Innenhof darboten.

Dirigent Nicholas Reed nutzte die Gelegenheit, allen Musikern, die an "Stille Skulpturen" direkt beteiligt waren oder hinter den Kulissen gewirkt hatten, für das Engagement bei diesem ungewöhnlichen Experiment zu danken. Reed war zu Recht stolz auf "Neugier, Kraft und Lust", welche die Musiker gezeigt hätten.

Ein Doppelkonzert wird es auch in diesem Jahr geben. Schriftführer Stefan Huber verwies auf eine Konzertreise nach Altenmittlau in Hessen Anfang Mai und ein gemeinsames Konzert mit dem dortigen Musikverein. Stets ein Höhepunkt im musikalischen Reigen der Konzerte ist die Chrysanthemengala, die am 24. Oktober im Parktheater aufgeführt wird.

Das Datum steht nicht genau fest, aber einen Blasmusiktag zur Chrysanthema wird es mit der Stadtkapelle sicher auch in diesem Jahr geben. Die Aktion "Sing Mit" bei den Lichtblicken steht am 18. Dezember bereits fest, genauso wie die Weihnachtstour der Stadtkapelle am Morgen und Mittag des 24. Dezember.

 30 Jahre Mitgliedschaft: Stephanie Volk

 20 Jahre: Stephanie Dörfler, Jonas Michel und Christopher Büttner

 15 Jahre: Samuel Brucker und Melissa Kollmer

 Zehn Jahre: Lorena Bastijancic und Philipp Hertwick

 Zwölf Jahre im Vorstand: Denis Michel

  • Bewertung
    4