Lahr Die Kinder sind begeistert

Bunt und quirlig war die "Rumpelstilzchen"-Aufführung im Parktheater. Foto: Haberer Foto: Lahrer Zeitung

Lahr. Das in Lahr bestens eingeführte "Theater Mimikri" hat im Parktheater seine Bühnenversion des Märchens "Rumpelstilzchen" gezeigt. Bunt und quirlig, mit viel musikalischen Einlagen inszeniert, hat die Vorstellung für Begeisterung bei den Kindern gesorgt.

Die Sympathien der Kinder im wieder einmal fast ausverkauften Parktheater waren klar verteilt. Sie standen hinter der liebenswert burschikosen Goldmarie, buhten das Rumpelstilzchen aus, wenn es seinen versprochenen Lohn einforderte, die Herausgabe des ersten Kindes der frisch gebackenen Königin. Das in Lahr schon einmal gezeigte, unter der Regie von Margret Fehrer erarbeitete Stück, endete allerdings mit einer liebenswert versöhnlichen Geste. Das Rumpelstilzchen (Lilli Schwethelm) mochte toben, als Marie (Christiane Burkhard) seinen Namen errät. Die kesse Müllertochter und ihr Gemahl, der etwas tollpatschige, in sein Gold verliebte König Konrad (Stefan Georg) reichten dem wunderlichen Männlein aus dem Walde die Hand.

Das Rumpelstilzchen war hier ein Kobold aus dem Finsterwald, der mit ganz menschlichen Zügen überrascht. Dazu kam die überkandidelte Schlossdame Adelheid, die vornehm über die Bühne marschiert und doch immer wieder wie eine watschelnde Ente daherkommt. Das "Theater Mimikri", 2009 mit dem Kinder- und Jugendtheaterpreis der Interessengemeinschaft der Städte mit Theatergastspielen ausgezeichnet, punktete mit einer temperamentvollen Aufführung. Das kleine Ensemble aus dem hessischen Büdingen hat sich nicht nur auf Kindertheater spezialisiert. Es steht auch für lebendige und quirlige Aufführungen mit viel Musik, für kindgerecht aufbereitetes Bühnentheater, das wunderbar überzeichnete Bilder und Charaktere kreiert.

  • Bewertung
    0