Lahr Danny Singrin übernimmt den Zeller FV

Danny Singrin verlässt zum Saisonende den SC Lahr und übernimmt den Zeller FV. Foto: Heck

Der SC Lahr muss sich einen neuen U19-Trainer suchen. Denn der bisherige Nachwuchscoach Danny Singrin übernimmt zur kommenden Saison den Bezirksligisten Zeller FV. Für den 38-Jährigen ist es der erste Cheftrainerposten im Seniorenbereich.

Erster Job im Seniorenbereich

Genau dort wollte er auch perspektivisch hin, sagt Singrin im Gespräch mit unserer Zeitung. In dieser Saison coacht er die U19 des SC Lahr, zuvor war er zwei Jahre lang Co-Trainer des Verbandsligateams vom Cheftrainer Oliver Dewes. Nun also hat er beim Zeller FV seinen ersten Posten als hauptverantwortlicher Trainer gefunden.

Junges Team in Zell

"Das ist eine junge, entwicklungsfähige Mannschaft", freut sich Singrin auf die Aufgabe beim Bezirksligisten. Die dortige Philosophie, auf junge Eigengewächse zu setzen, passe gut zu ihm. Auch in der kommenden Saison will der Verein wieder drei bis vier Jugendspieler in den Seniorenbereich integrieren, heißt es auf der Homepage des Zeller FV. Daher sei schnell klar gewesen, "dass es zusammenpasst", sagt der B-Lizenz-Inhaber Singrin.

Hoffen auf die Bezirksliga

Derzeit gehe er davon aus, dass er einen Bezirksligisten übernehme, so Singrin. Nach absolutem Horrorstart (zwei Punkte aus acht Spielen) hat sich der ZFV in der Folge stabilisiert und steht nach 17 Spielen mit 22 Punkten auf Rang neun. Allerdings sei die Zusammenarbeit unabhängig von der Liga, sagt Singrin, der dem Verein dankbar für die Chance ist. Für den Bezirksligisten endet damit eine rund zweimonatige Trainersuche. Denn bereits im Dezember wurde bekannt gegeben, dass Trainer Patrick Hummel nach drei Jahren in Zell eine Pause einlegen wird.

Lahr ist "nicht überrascht"

Beim SC Lahr ist man derweil "nicht überrascht" über Singrins Wechsel, wie der Sportliche Leiter Petro Müller sagt. Man bilde Trainer gewissermaßen ja auch aus, sagt er. "Wir werden ihm keine Steine in den Weg legen." Für Müller geht es nun darum, einen Nachfolger für die U19 zu finden. Man werde die Stelle ausschreiben und sei "offen für interne und externe" Lösungen für den "wichtigen Job". Denn in der U19 sollen die Jugendspieler an den Seniorenbereich herangeführt werden. Genau diesen Weg geht nun auch Danny Singrin.

Zur Person

Der gebürtige Sulzer Danny Singrin ist 38 Jahre alt und hat zwei Kinder. Er selbst begann in der Jugend beim FV Sulz. Es folgten Stationen bei der SG Lahr (Jugend), in Prinzbach, bei der Spielvereinigung Lahr, in Seelbach, bei seinem Heimatverein Sulz sowie beim SC Kuhbach/Reichenbach. Dort war er ein Jahr spielender Co-Trainer, bevor er 2017 seine aktive Karriere beendete und zum SC Lahr wechselte. Seine ersten Trainererfahrungen sammelte er als B-Jugendtrainer der heutigen SG Vorderes Schuttertal. Dort trainierte er auch den heutigen Oberliga-Spieler Konstantin Fries. Singrin ist Elektrotechniker und wohnt mit seiner Familie in Seelbach.

  • Bewertung
    0