Der Rückgang der gebuchten Gästeführungen ist in diesem Jahr ein Stück weit der Landesgartenschau geschuldet, so die Verwaltung. Dennoch bewegen sich die geführten Touren durch die geschmückte Stadt auf hohem Niveau mit 350 gebuchten Führungen (480 Buchungen im vergangenen Jahr) und rund 8500 Teilnehmern (9600 Teilnehmer). Dem gegenüber ist es gelungen, die öffentlichen Führungen, die sich an individuelle Besucher der Chrysanthema wenden, mit rund 550 Gästen auf dem Niveau des Jahres 2017 zu halten.