Lahr CDU Reichenbach fordert Ausbau der Gereutertalstraße

Julius Benz ehrte Albert Moritz (rechts) für 60 Jahre Mitgliedschaft in der CDU. Foto: Vögele

Reichenbach. Die CDU Reichenbach hat ihren Vorstand bestätigt. Julius Benz bleibt Vorsitzender, Stellvertreter ist Harald Günther, Schriftführerin Sandra Eckerle und Rechner Ewald Feisst. Als Beisitzer wurden Ingrid Löffler, Rainer Moritz und Christoph Vogt wiedergewählt. Neu hinzu kam Rainer Kätzelmeier, da Egon Billian nicht mehr kandidierte.

 

Benz resümierte bei der Hauptversammlung im "Adler" über die Arbeit der CDU Reichenbach. So gaben eine Friedhofsbegehung, ein Besuch im Vogel-Steinbruch im Gereut und Informationen über die Verkehrssituation viele Möglichkeiten, mit den Bürgern ins Gespräch zu kommen und dort, wo es möglich war, Verbesserungen anzustreben. Benz berichtete über die Initiativen von Peter Weiß zur Umfahrung von Kuhbach und Reichenbach. Dieses Projekt dürfe auf der Prioritätenliste des Landes nicht weiter nach hinten rutschen. In der Aussprache kam der Unmut vieler Bürger zum Ausdruck, vor allem der direkten Anwohner. Uneinigkeit der politischen und kommunalen Gremien und Hinhaltetaktiken wurden zu Politikverdrossenheit beitragen.

Schriftführerin Sandra Eckerle legte die Arbeit der CDU-Ortschaftsräte dar. Themen waren die Verbesserung der Abwassersituation im Messmersgrund, die Sanierung der Toilettenanlage in der Geroldseckerhalle und die Verbreiterung der Brücke zum Schwimmbad. Leider sei die zweite Stufe des Ausbaus der Gereutertalstraße der Landesgartenschau zum Opfer gefallen. Die vorgesehene Teilsanierung müsse auf jeden Fall im kommenden Jahr kommen.

Harald Günther informierten über die Arbeit im Gemeinderat. Die B  415 soll im Ortsbereich mit einer verbesserten Asphaltauflage versehen werden, ehe im Jahr 2019 die Großsanierung dieser Straße ansteht. Der Kas-senbericht des Rechners Ewald Feisst zeigte eine ausgeglichene Kassenlage auf. Namens des CDU-Stadtverbandes Lahr und der CDU-Fraktion des Gemeinderates dankte Hermann Burger für die engagierte Arbeit der Reichenbacher Ortsgruppe.

Mit herzlichen Dankesworten verabschiedete Benz Egon Billian aus dem Vorstand der CDU-Ortsgruppe. Von 1965 bis 1972 wirkte er im Gemeinderat Reichenbach, von 1972 bis 1980 im Gemeinderat der Stadt Lahr und 25 Jahre im Ortschaftsrat Reichenbach. Über 33 Jahre gehörte er dem Vorstand in wechselnden Mandaten an und prägte stark die CDU Reichenbach, betonte Benz.

  • Bewertung
    0