Lahr Caritas verkauft das "Eckhuus"

Katharina Beck, Leiterin der sozialen Dienste, vor dem bisherigen Caritashaus in der Kaiserstraße Foto: Haid Foto: Lahrer Zeitung

Der Caritasverband gibt das Haus in der Kaiserstraße 85 auf. Die sozialen Dienste und das Sekretariat für Caritas und Pastoral ziehen in das Pfarrhaus Sancta Maria in der Bismarckstraße.

 

Lahr. Die sozialen Dienste und die Begegnungsstätte "Eckhuus" für Menschen mit einer psychischen Erkrankung packen ihre Sachen zusammen. Das gemeinsame Sekretariat des Lahrer Caritasverbands und der Kirchengemeinde an der Schutter, die Beratungsangebote und die Begegnungsstätte sind ab dem 13. März in der Bismarckstraße zu erreichen.

Der Umzug wird ermöglichst, weil die "Barmherzigen Schwestern vom Heiligen Kreuz" in ihr Mutterhaus in Hegne zurückgekehrt sind und ihre Wohnung, die sich in dem Pfarrhaus der Kirche Sancta Maria befand, Ende vergangenen Jahres frei wurde.

Nun werden im Erdgeschoss des Pfarrhauses der Caritassozialdienst, die Schuldnerberatung, die Schwangerschaftsberatung und das gemeinsame Sekretariat einziehen. Hierfür wurden kleinere Renovierungen und Umbauarbeiten notwendig. Die Begegnungsstätte "Eckhuus" zieht in das Gemeindehaus und trage mit dem Umzug weiter zur "Normalisierung" an einem Ort bei, an dem sich viele Gruppierungen treffen, erläuterten Katharina Beck, Leiterin der sozialen Dienste, und Martin Wichmann, Verantwortlicher für die Kommunikation des Verbands und der Kirchengemeinde, in einem Pressegespräch.

Mit dem Umzug in das Pfarrhaus "verdichten" sich die Angebote von Caritas und Kirche in räumlicher Nähe zur Kirche Sancta Maria. In unmittelbarer Nachbarschaft sind der Kindergarten, wo im Keller das Projekt "Menschenskind" beheimatet ist, das Caritas-Seniorenzentrum, die Büros des Dekanats, das Jugendcafé und das Gemeindehaus. Fußläufig wird das noch im Bau befindliche Caritashaus in der Stefanienstraße zu erreichen sein, in dem künftig auch die Sozialstation ihre Büros haben wird.

Ein Parkplatz ist direkt vor der Haustür und der Busbahnhof Schlüssel in der Nähe. Außerdem hat die Bausubstanz des Gebäudes in der Kaiserstraße den Verband und die Kirche gezwungen, nach einer Lösung zu suchen.

Das Haus in der Kaiserstraße, gebaut um 1900, war rund 40 Jahre Heimat des Caritasverbands. Nun soll es verkauft werden.

  • Bewertung
    0