Lahr Bis auf den Impfstoff ist alles bereit

Lahr - Die Rheintalhalle ist als Kreis-Impfzentrum für den Raum Lahr startbereit. Am kommenden Freitag, 22. Januar, soll es die ersten Impfungen geben, allerdings nur 36 Stück pro Tag. Eine Übersicht, was es rund um das Impfen in Lahr zu beachten gibt.

Großer Medienauftrieb in der alten Sporthalle in der Rheinstraße am Mittwoch: Landratsamt und Stadt stellten das neue Kreis-Impfzentrum (KIZ) vor. Die Botschaft: Wir sind fertig und startklar, uns fehlt nur noch der Corona-Impfstoff. OB Ibert durchlief das KIZ als Testperson.

Wo ist des Impfzentrum?

Die Rheintalhalle liegt in der Rheinstraße 15, gegenüber dem Betriebsgelände der SWEG, an der Kreuzung zur Georg-Schaeffler-Straße. Es ist mit dem ÖPNV gut zu erreichen, eine Bushaltestelle ist gleich neben der Halle und es gibt zahlreiche Parkplätze.

Wer kann sich dort impfen lassen?

Vorerst nur Menschen über 80 Jahren. Später sollen Bürger über 70 Jahren an die Reihe kommen. Und dann die restliche Bevölkerung. Wann dies sein wird, bleibt offen.

Ist das Impfzentrum nur für Lahrer?

Nein. Dort kann sich jeder impfen lassen, der die Kriterien erfüllt. So, wie sich Lahrer auch etwa in Freiburg oder Stuttgart impfen lassen können.

Wie bekomme ich einen Termin?

Ausdrücklich nur mit vorheriger Anmeldung. Dies geht ab kommendem Dienstag, 19. Januar, über das Online-Portal unter der Adresse 116117.de oder über die Telefonnummer 116 117. Termine gibt es für die Zeitspannen zwischen 8 und 12.30 sowie 11.30 bis 16 Uhr.

Wie schnell bekomme ich einen Termin?

Das kann dauern, denn es gibt vorerst nur 36 Impfdosen pro Tag für das Lahrer KIZ. In den ersten drei Wochen ist nicht mit mehr Impfstoff zu rechnen. Wann es mehr geben wird, sei unklar.

Kann ich es auch mal auf gut Glück versuchen?

Keine Chance. Ohne Termin, Bestätigung und eine Registrierung braucht man gar nicht zur Halle gehen.

Welcher Impfstoff wird in Lahr verwendet?

Zunächst jener der Firma Biontech. Später könnte es auch Mittel von anderen Herstellern geben.

Kann ich mich zum Termin auch begleiten lassen?

Ja. Angehörige können die Impflinge in der Halle an allen Stationen begleiten.

Und wenn ich keine Begleitung habe, aber eine solche benötige?

Dann hilft die Stadt weiter, sie will über die Stadtmühle einen Begleitservice für Betagte anbieten, erklärte Senja Töpfer vom Sozialamt der Stadt. Weitere Infos dazu sollen bald folgen.

Wie läuft die Impfung?

Man checkt ein, registriert sich, zeigt seine Unterlagen. Dann gibt es einen mehrsprachigen Infofilm mit allen wichtigen Auskünften. Anschließend wird jeder persönlich von einem geschulten Arzt beraten. Dort kann man Fragen stellen, seine persönliche Situation schildern, offene Punkte klären. Danach gibt es den Piks und man bleibt eine Zeit lang im Ruheraum, fertig ist die Impfung.

Brauche ich noch eine zweite Impfung?

Ja, nach drei Wochen ist der zweite Termin. Eine Woche nach diesem greife der Impfschutz dann erst. Wichtig: Auch wer geimpft sei, brauche weiterhin eine Maske.

Wer macht die Impfungen?

Im Einsatz sind Kräfte des DRK Lahr sowie Ärzte aus der Region. Teils seien auch Mediziner im Ruhestand verpflichtet worden. Das Interesse an Ärzten, zu helfen, sei groß, berichtete Doris Reinhard von der Kassenärztlichen Vereinigung.

Gibt es genügend Helfer?

Ja. Das Interesse von Bürgern, ehrenamtlich mitzuhelfen, sei riesig gewesen, hieß es. Sie werden, neben dem medizinischen Personal, in der Halle als "freundliche Gesichter" eingesetzt. Etwa so, wie die freiwilligen Helfer bei der Landesgartenschau 2018.

Was sagen die Bürger?

Eine Umfrage unter Bürgern (siehe unten) ergab ein gemischtes Bild. Auch Nutzer der LZ-Instagram-Angebots haben sich bei einer Umfrage der Redaktion beteiligt. Von 82 Umfrage-Teilnehmern würden sich etwas mehr als zwei Drittel (57 User) den kleinen Piks setzen lassen.

Ungefähr ein Drittel (25 User) hingegen scheint der Impfung eher skeptisch gegenüberzustehen und stimmte mit "nein". Ihre Bedenken? "Ich möchte erstmal abwarten, ob es Impfschäden gibt", schreibt ein Instagram-User, und ein anderer "bin Allergiker und habe Angst vor dem Risiko. Warte noch ab. Ging alles zu schnell".

  • Bewertung
    4