Lahr Besinnliche und nachdenkliche Töne

Die Musik passte gut in die vorweihnachtliche Zeit. Foto: Breuer Foto: Lahrer Zeitung

Von Christine Breuer

 

"Wo soll ich fliehen hin" lautet der Titel eines Orgelwerks, das Martin Groß für das Benefizkonzert komponiert hat, das am Sonntag in der Martinskirche stattgefunden hat. Das Konzert wurde zugunsten der Flüchtlingshilfe im Diakonischen Werk gegeben.

Lahr. 16 Musiker hatten unter der Leitung von Martin Groß ein besinnliches Konzert zusammengestellt, das zum einen wunderbar in die vorweihnachtliche Zeit gepasst hat. Zum anderen regte es aber auch zum Nachdenken an, beispielsweise über die Not der Flüchtlinge. Gleichzeitig wollten die Mitwirkenden auch ein Zeichen der Solidarität setzen und traten ohne Bezahlung auf. Auch auf ein Eintrittsgeld wurde verzichtet. Die Spenden können ohne Abzüge an die Flüchtlingshilfe weitergeleitet werden.

Bekannte Komponisten wie Händel, Bach, Telemann, Mozart und Rheinberger, aber auch weniger bekannte wie Craig Sellar Lang, Alessandro Scarlatti und Antonio Soler standen in Bearbeitungen für Posaunen, Klavier, Orgel, Streicherensemble sowie Gesang auf dem Programm. Nicht allzu oft erlebt man Sackpfeifen in einer Kirche. Günter und Dagmar Bläsi überraschten das Publikum mit der Dudelsackmusik, die durchaus auch in den klassischen Bereich passt.

Man könne Martin Groß nicht in Urlaub schicken, ohne dass er mit neuer Musik nach Hause komme, erzählte Pfarrer Frank Kündiger. So habe Groß bei einem Urlaub in Spanien Musik von Antonio Soler gehört, hatte aber keine Noten bekommen können. Zwei Jahre später legte ein Verlag die Noten neu auf. Groß hatte das Concierto C-Dur für zwei Orgeln für den Abend in der Martinskirche ausgesucht.

Als Musiker hatte Groß das Streichensemble Almut Püngel (Violine und Gesang), Barbara Geiger (Violine), Dagmar Siebert (Viola), Ulrike Walther (Violoncello) und Ulrich Nachtrodt (Kontrabass), das Friesenheimer Bläserensemble Karin Hörner und Angelika Fünfgeld (Trompeten) sowie Michael und Katharina Fünfgeld (Posaunen), Günter und Dagmar Bläsi (Sackpfeifen) und Sibylla Haag (Sopran) gewinnen können. Orgel, Orgelpositiv und Continuo wurden von Adrian Sieferle, Franz Rösch und Martin Groß gespielt.

Groß, der die Aktion "Musik hilft Menschen" vor rund 15 Jahren gegründet hat, feierte im Rahmen des Benefizkonzerts auch gleich noch seinen 60. Geburtstag. Die anschließende Gemeindefeier gilt als Geburtsstunde des Vereins "Musik hilft Menschen", der sich aus der Aktion entwickelt hat.

Der Erlös des Konzerts soll zur Hälfte dem Projekt "JMD24start" zugutekommen, das dem Jugendmigrationsdienst angehört und über die Kulturarbeit die Integration von Flüchtlingen im Alter von zwölf bis 27 Jahren erleichtern soll. Die andere Hälfte geht an die allgemeine Flüchtlingsarbeit des Diakonischen Werks in Lahr.

  • Bewertung
    0