Bei Wohnungsbauprojekten, die nach dem 1. Januar 2018 eingereicht werden und die zehn oder mehr Wohnungen umfassen oder eine Gesamtwohnfläche von über 800 Quadratmeter aufweisen, müssen mindestens 20 Prozent der Wohnungsfläche als sozialer Mietwohnraum angeboten werden. Bei Vorhaben auf städtischen Grundstücken sind es mindestens 30 Prozent. Die Preisbindung liegt bei mindestens 15 Jahren. Nach fünf Jahren werden der Erfolg der Quote und eine eventuelle neue Quotenhöhe überprüft. Baumaßnahmen mit bereits bestehendem Baurecht auf privatem Grund sind hiervon nicht betroffen.