Lahr Abschlussfeier: Otto-Hahn-Realschule verabschiedet Absolventen

Schulleiter Christian Reinbold (links) und sein Stellvertreter Marco Baumelt-Huber (zweite Reihe, Zweiter von rechts) freuten sich, den Preisträgern zu ihren Leistungen gratulieren zu können. Foto: Wendling

Lahr - 87 Schüler der Otto-Hahn-Realschule haben bei der Abschlussfeier ihre Zeugnisse erhalten. Daria Ermantraut war mit einem Notendurchschnitt von 1,2 die Prüfungsbeste. Der Notendurchschnitt aller vier Abschlussklassen beträgt 2,5.

Schulleiter Christian Reinbold begrüßte unter anderem auch die ehemaligen Lehrer der Realschule Walter Caroli sowie Hermann Kleinschmidt. In seiner Abschlussrede dankte der Rektor Eltern und Lehrern für ihr Engagement und Durchhaltevermögen, ihre Schützlinge durch die letzten sechs Jahre Schulzeit gebracht zu haben. Seine Wertschätzung sprach Reinbold auch den Schülern gegenüber aus. "Endlich habt ihr, liebe Zehntklässler und Zehntklässlerinnen, euer Ziel erreicht. Ihr habt gearbeitet, gelernt, geschwitzt und gestöhnt, doch heute bekommt ihr die verdiente Belohnung." Reinbold betonte, dass nun ein neuer Lebensabschnitt für die Absolventen beginne und dass die Familien mit Stolz auf ihre Kinder blicken dürften. Dass Vertrautes schnell hinter einem liegt und es nun gelte, Neues anzunehmen und zu erforschen.

Reinbold ermutigte die Absolventen für die anstehenden Schritte, denn 17 von ihnen gehen in eine berufliche Ausbildung, 38 beginnen ein Berufskolleg, 21 besuchen ein weiterführendes berufliches Gymnasium und elf haben sich für die Berufsfachschule entschieden.

Die Schülersprecher Stefania Bellomo und Michael Dirksen moderierten den Abend. Zu Beginn der Feierlichkeiten umrissen beide die letzten sechs Schuljahre kurz: "Hier und jetzt soll es um unseren Abschluss gehen, den Abschied von Freunden, Lehrern und Lehrerinnen. Was uns bleibt, sind tolle Erinnerungen. Erinnerungen an einen Ort, an dem man gelacht, geweint, gestritten, sich versöhnt, gejubelt und getrauert hat."

Nach der Zeugnisausgabe wurden die zahlreichen Preisträger geehrt. Den Preis des Elternbeirats für die beste Gesamtleistung sowie den Fachpreis für Mathematik, Geschichte, Sport weiblich und den Schuljahrespreis erhielt Daria Ermantraut. Weitere Preisträger an der Otto-Hahn-Realschule waren Thomas Klein (Fachpreis Sport männlich), Sina Abedi (Fachpreis Deutsch, Englisch, katholische Religion), Ranya Cheechow Pesp (Fachpreis Bildende Kunst), Yeliz Deger (Sozialpreis), Kevin Gerold Osuna (Eurokom-Lezmi-Gedenk- preis), Celine Hüglin (Fachpreis NWA), Madlien Lasu (Fachpreis MuM und Sozialpreis), Michael Dirksen (Schulsprecherpreis), Brahim Musliu (Fachpreis für Ethik), Mario Nuvolin (Fachpreis Technik), Stefania Bellomo (Schulsprecherpreis, Fachpreis Französisch), Maren Lederle (Fachpreis evangelische Religion). Des Weiteren erhielten den Schuljahrespreis: Leonie Jägle, Juliana Kienle, Mika Kopf, Daniel Tschernow, Niko Dufner, Natalie Krieg, Helena Schmider, Georg Sidiropulo.

  • Bewertung
    0